Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 66879

"Porsche Junior" wird nach einjähriger Restaurierung übergeben

(lifePR) (Berlin, ) Der Erste von drei in der Berliner Werkstätten für Behinderte GmbH (BWB) restaurierten Traktoren vom Typ "Porsche Junior" wird am 26. September 2008 (um 17 Uhr) dem Kräuterhof Lübars übergeben. Genau vor einem Jahr, zum Wirtschaftspartnertag in der Wolfener Straße in Marzahn, übergab Porsche Diesel Club-Präsident Harald S. Stegen den Traktor an die BWB. Seit dem schraubten zehn junge Männer jeden Mittwoch an dem Traktor und restaurierten ihn.

Möglich war das durch ein Projekt des Porsche Diesel Club Europa e. V. (PDCE), der alte Traktoren Schulen und sozialen Einrichtungen zur Verfügung stellt. Die Kombination Porsche und Traktor erscheint ein Widerspruch zu sein, aber tatsächlich hat die Firma Porsche in den Jahren 1956 bis 1963 rund 120.000 Diesel-Traktoren gebaut. Heute stehen sie in meist sehr schlechten Zustand in alten Scheunen und Schuppen. Die Mitglieder des PDCE suchen solche sogenannten Scheunenfunde und vermitteln sie an soziale Einrichtungen. In Berlin gibt es inzwischen fünf der Traktoren, drei davon in der BWB, einer an der Helmholtzschule und ein weiterer an der Rütlischule. Kürzlich wurde erst der dritte Traktor an die BWB übergeben, der ausschließlich von Frauen restauriert werden wird.

Die BWB war die erste Berliner Einrichtung mit einem Porsche-Traktor. Gruppenleiter Mike Piontek suchte nach einem geeigneten Projekt für seine sonderpädagogische Zusatzausbildung, die mit einer praktischen Arbeit verbunden war und stieß bei seinen Recherchen auf das Projekt des PDCE. Schnell begeisterte er die Geschäftsleitung der BWB und so konnte vor einem Jahr vom Präsidenten des PDCE der erste Traktor übergeben werden.

Das gesamte Projekt war von einer Welle der Sympathie und Unterstützung begleitet. Die Grundstücksgesellschaft ORCO Germany stellte kostenlos eine Werkstatt zur Verfügung, die von der Innung des Kfz-Handwerkes mit Werkzeug ausgestattet wurde. Die Lackiererei Wolff aus Ahrensfelde lackierte die Teile zu einem Preis, der kaum über den Selbstkosten gelegen haben kann, das Nanozentrum Hellersdorf meldete sich spontan bei den Schraubern und übernahm die abschließende Nanoversiegelung. Der Lionsclub Meilenwerk Berlin schließlich schaffte überhaupt die Voraussetzung für das Projekt, in dem er den Traktor ankaufte.

Am 26. September 2008 um 17.00 Uhr wird der fertig restaurierte Traktor in einer Feierstunde dem Kräuterhof Lübars übergeben. Dort wird er für kleinere Feldarbeiten eingesetzt werden. Anwesend werden Vertreter aller Sponsoren sein. PDCE-Präsident Harald S. Stegen und Mitglieder des Clubs werden Fragen ebenso beantworten, wie die anwesenden Lionsclub-Mitglieder und die Vertreter der beiden Schulen. Ein Buffet im Anschluss an die Feierstunde soll ein Dankeschön der behinderten Mitarbeiter an alle Unterstützer sein, die diesen Erfolg möglich gemacht haben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Im Dezember viel Neues im MiR!

, Kunst & Kultur, Musiktheater im Revier GmbH

Das Musiktheater im Revier präsentiert sich ab sofort mit einer NEUEN WEBSITE. Seit dem 1. Dezember ist die komplett überarbeitete Internet-Präsenz...

Tanzen und Springen beim Weihnachts-Bal-Folk

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Das Klinikum Christophsbad lädt am Freitag, dem 9. Dezember, ab 17.30 Uhr zum Weihnachts-Bal-Folk ein. Neben gesungenen und gespielten Adventsliedern...

GYMMOTION - Die Faszination des Turnens mit neuem Programm "Sky" in der Chemnitz Arena

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Mit ihrem neuen Programm „SKY“ möchte die erfolgreiche Turngala „Gymmotion“ auch in diesem Jahr ihre Besucher in der Chemnitz Arena wieder begeistern....

Disclaimer