Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 137991

Berlin hält sich stabil in globaler Krise

Berlin Partner GmbH legt Jahresbilanz vor

(lifePR) (Berlin, ) Die Berlin Partner GmbH hat heute ihre Bilanz in Unternehmensansiedlung, Außenwirtschaftsförderung und Hauptstadt-Marketing für das Jahr 2009 vorgelegt. Nach wie vor ist Berlin als Standort für Unternehmensansiedlungen gefragt. Die Zahl der erfolgreichen Ansiedlungs- und Expansionsprojekte betrug trotz der schärfsten weltweiten Rezession seit der Weltwirtschaftskrise immer noch 77, das sind rund zwei Drittel des Vorjahres. Allerdings waren die Vorhaben deutlich kleiner, so dass im ablaufenden Jahr für Berlin 2.020 neue Arbeitsplätze mit einer Gesamtinvestitionssumme von 139 Millionen Euro akquiriert werden konnten. Bezieht man alle Ansiedlungsprojekte mit ein, an denen Berlin Partner gemeinsam mit der ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB) erfolgreich gearbeitet hat, sind es sogar 85 Unternehmen und 2.300 neue Arbeitsplätze für die Hauptstadtregion. Die Gesamtsumme der geplanten Investitionen beträgt 162 Millionen Euro.

Berlins Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen, Harald Wolf: "Berlin hat sich in der Krise behauptet. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten wächst schneller als in allen anderen Bundesländern. Die Wirtschaftsleistung wird weit weniger zurückgehen als im Bundesdurchschnitt. Das ist nicht zuletzt auch der Verdienst einer gut aufgestellten Wirtschaftsförderung. Mit dem Unternehmensservice wollen wir das Potenzial von Berlin Partner im kommenden Jahr auch für die bereits in Berlin ansässigen Unternehmen nutzen."

René Gurka, Geschäftsführer der Berlin Partner GmbH: "Die globale Wirtschafts- und Finanzkrise geht auch an Berlin nicht spurlos vorbei. Allerdings können wir auch hier feststellen, dass wir uns im direkten Wettbewerb gut behaupten. Wir haben nur sehr wenige Unternehmensansiedlungen an andere Standorte verloren. Scheiterten Expansions- und Verlagerungsprojekte, so wurden sie meist von den Unternehmen ganz abgesagt oder vertagt."

Im Wachstumssektor Gesundheitswirtschaft unterstützte Berlin Partner das global tätige Medizintechnikunternehmen B.Braun Melsungen beim Ausbau seines Berliner Standorts. Das Pharmaunternehmen Pfizer, das Berlin Partner im vergangenen Jahr in Berlin ansiedelte, wird hier weiter wachsen - unter anderem durch den Aufbau eines europäischen Onkologiezentrums.

Der Photovoltaik-Hersteller Evergreen Solar bündelt seine Kräfte und hat in Berlin eine neue Europa-Zentrale eröffnet. Das polnische Bahnlogistikunternehmen CTL kommt ebenfalls nach Berlin. Die Regierung der Sonderverwaltungsregion Hongkong eröffnete im März eine Wirtschafts- und Handelsvertretung, das Hongkong Economic and Trade Office, für Mittel- und Osteuropa an der Spree. Mit der "Miami Ad School" entschied sich eine der renommiertesten Werbeschulen der USA für Berlin. Der Suhrkamp Verlag stärkt mit seinem Umzug die Verlagsszene in der deutschen Hauptstadt. Berlin Partner unterstützte zusammen mit dem Berliner Senat die Rückkehr der Modemesse "Bread & Butter".

Ein weiterer großer Erfolg ist die Etablierung der Berlin Fashion Week als internationales Modeereignis zweimal im Jahr.

In der zweiten Hälfte dieses Jahres baute Berlin Partner ein neues Angebot für in Berlin ansässige Unternehmen auf, den Unternehmensservice. Künftig werden im Auftrag des Senats somit alle Unternehmen aus einer Hand betreut, ganz gleich, ob sie bereits lange in Berlin ansässig sind oder sich gerade erst ansiedeln. Dazu werden ab Januar 2010 die ersten Beraterinnen und Berater von Berlin Partner die Büros für Wirtschaftsförderung in den 12 Berliner Bezirken unterstützen.

Auch die in der Vergangenheit nur für Unternehmensansiedlung tätigen Branchenteams am Hauptsitz von Berlin Partner im Ludwig Erhard Haus werden personell verstärkt. Künftig werden sie bezirksübergreifend strategisch wichtige Unternehmen aus Wachstumsbranchen in ihrer Expansion, aber auch im Krisenfall unterstützen.

Der Außenwirtschaftsbereich von Berlin Partner organisierte unter anderem gemeinsam mit der IHK eine erfolgreiche Unternehmerreise mit Wirtschaftskonferenz zum Thema "Erneuerbare Energien" in Istanbul. Das Wirtschafts- und Wissenschaftsprogramm der Asien-Pazifik-Wochen Berlin 2009 zog mehr als 5.000 Besucher und hochrangige Gäste aus dem südostasiatischen Raum an.

Höhepunkte des Standortmarketings waren neben der Imagekampagne be Berlin auch die Leichtathletik-WM. 2009 ging die Hauptstadtkampagne be Berlin international auf Tour und veranstaltete "Berlin Days" unter anderem in New York, Istanbul und Kopenhagen. Im kommenden Jahr wird eine Standortpräsentation im Rahmen der EXPO 2010 in Shanghai einer der Schwerpunkte sein.

Weitere Höhepunkte waren die vielbeachtete Berliner Rede des Bundespräsidenten zur Verantwortung der Wirtschaft in der Finanzkrise ("Die Glaubwürdigkeit der Freiheit"), das Berliner Hoffest des Regierenden Bürgermeisters mit mehr als 4.000 Gästen und das Gala-Diner der "Berliner Meisterköche" im Hotel InterContinental. Vertretern aus Wirtschaft und Politik boten diese Veranstaltungen die Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen oder zu intensivieren. Die Zahl der Berlin-Partner blieb mit 169 Unternehmen aus der privaten Wirtschaft und 28 wissenschaftlichen Einrichtungen auf hohem Niveau stabil.

René Gurka abschließend: "Berlin als Wirtschaftsstandort und Stadt, in der man gerne lebt, ist auch im Krisenjahr 2009 attraktiv geblieben. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Berlin Partner GmbH haben dafür engagiert gekämpft. Denn wir lieben und wir leben Berlin!"

Weitere Statistiken und Materialien zur Pressekonferenz finden Sie im Internet unter folgender Adresse: http://www.berlin-partner.de/presseinfo

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weihnachten bei uns - TV-Aufzeichnung aus der Stadthalle Chemnitz

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

"Weihnachten bei uns" - das ist die große Show vor der Bescherung aus der Stadthalle in Chemnitz. Nationale und internationale Stars werden dabei...

Weihnachtskonzert 18.12.

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Konzert am vierten Advent im Staatstheater Darmstadt Es ist bereits eine Tradition: Am Sonntag, 18. Dezember, dem vierten Advent, stimmt das...

Mitten in Niederbayern: Hundertwassers Märchenweihnacht

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Mehr als 300.000 LED-Lichter verwandeln derzeit wieder den Hundertwasser-Turm im niederbayerischen Abensberg (Kreis Kelheim) in ein märchenhaftes...

Disclaimer