Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 132796

BEITEN BURKHARDT setzt auf breit angelegte Kompetenz

(lifePR) (München, ) Die internationale Anwaltskanzlei BEITEN BURKHARDT hat zum 1. Januar 2010 drei neue Equity Partner/innen und 15 neue Salary Partner/innen gewählt. Die insgesamt 18 Ernennungen verteilen sich auf die sechs Praxisgruppen Arbeitsrecht, Corporate Law, Immobilienrecht, M&A, Öffentliches Recht/Vergaberecht und IP/IT/Medien, die dadurch eine weitere deutliche qualitative Verstärkung erfahren.Die ausgedehnte Verteilung von neuen Partnern auf die verschiedenen Praxisgruppen ist stellvertretend für das Selbstverständnis von BEITEN BURKHARDT, ein breit angelegtes und diversifiziertes Beratungsangebot aufzustellen um den flexiblen Herausforderungen der Zukunft entgegenzutreten. Gleichzeitig werden damit auch gezielt unternehmerische Kompetenzen gefördert und die strategische Ausrichtung der Kanzlei als Full-Service Berater gestärkt.

Bei der diesjährigen Ernennung neuer Partner wurden nahezu alle deutschen und zwei der ausländischen Standorte berücksichtigt - ein weiterer Ausdruck für die Standort übergreifende Kompetenz von BEITEN BURKHARDT, die auf die enge Zusammenarbeit von Spezialisten an verschiedenen Standorten und aus allen Rechtsbereichen beruht.

"Mit dieser Neuwahl haben wir nicht nur die hervorragende Arbeit unserer Kollegen gewürdigt, sondern gleichzeitig die unternehmerische Qualität von BEITEN BURKHARDT, durch erhöhte individuelle Verantwortung vor Ort, erheblich verstärkt" sagt Frank Obermann, Managing Partner der Kanzlei. "Hierbei kommt vor allem unsere Strategie zum Tragen, dieser wirtschaftlich anspruchsvollen Lage mit einer vielschichtigen und breit gefächerten Beratungsleistung zu begegnen, mit der wir uns optimal für die Zukunft aufgestellt sehen", so Obermann weiter.

Zu Equity Partnerinnen und Partnern wurden gewählt:

Marco Ferme arbeitet seit über sechs Jahren als Spezialist für Arbeitsrecht und verfügt über umfangreiche Erfahrung insbesondere im Zusammenhang mit Restrukturierungen / Sanierungen und bei der Beratung von staatlichen sowie privaten Unternehmen im Bereich des Individual- und Kollektivarbeitsrechts. Am Münchner Standort ansässig beriet Herr Ferme 2009 diverse namhafte Unternehmen aus der Automobilzuliefererindustrie, dem Großhandel, der Lebensmittelbranche dem Bank- und Finanzwesen und dem Gesundheitswesen.

Dr. Dietmar Müller-Boruttau, seit 2007 als Fachanwalt für Arbeitsrecht am Berliner Standort von BEITEN BURKHARDT, blickt auf eine über dreizehnjährige Berufserfahrung - davon 10 Jahre bei Linklaters LLP und deren Vorgängergesellschaften in Deutschland - im Bereich Arbeitsrecht zurück.Er ist spezialisiert auf die transaktionsbezogene und kollektivarbeitsrechtliche Beratung so wie die betriebliche Altersversorgung von Unternehmen. Zu seinen Mandanten gehören börsennotierte Unternehmen des Bank- und Finanzwesen und der Logistikbranche sowie verschiedene Unternehmensberatungen und Private Equity-Unternehmen. Im Jahre 2009 beriet Herr Dr. Müller- Boruttau eine Landesbank bei einem Tarifwechsel einer Tochtergesellschaft sowie ein Deutschlandweit tätiges Automobilfastfitter-Unternehmen bei dessen Reorganisation. Herr Dr. Müller- Boruttau verstärkt das seit Jahren von Herrn Dr. Puffe-Rausch erfolgreich aufgebaute Berliner Arbeitsrechtsteam.

Susanne Rademacher ist seit 2002 bei BEITEN BURKHARDT im Bereich Corporate Law tätig und leitet zugleich den Standort Beijing. Auf Basis ihrer weitreichenden internationalen Erfahrung begleitet sie schwerpunktmäßig Unternehmen hinsichtlich Gesellschaftsgründung und -restrukturierung, Kooperations- und CDM-Projekten, Vertragsgestaltung und Vertragsverhandlungen. Im Kreise ihrer Mandate des Jahres 2009 befinden sich hauptsächlich führende europäische Unternehmen aus den Bereichen Bauwesen, Energie, Industrie, Technologie und Tourismus.

Darüber hinaus wurden zu Salary Partnerinnen und Partnern gewählt:

-Dr. André Depping (Corporate Law, München)
-Martin Fink (Arbeitsrecht, München)
-Bianca Fronek (M&A, Frankfurt am Main)
-Dr. Sebastian Heim (IP/IT/Medien, München)
-Dr. Andreas Hipke (Öffentliches Recht/Vergaberecht, Berlin)
-Torsten Jähnichen (Immobilienrecht, Berlin)
-Kamil Karibov (Immobilienrecht, Moskau)
-Dr. Daniel Kaut (M&A, Nürnberg)
-Dr. Beatrice Kolitz (Arbeitsrecht, Frankfurt am Main)
-Dr. Robert Lubitz (Arbeitsrecht, München)
-Markus Melcher (Immobilienrecht, Berlin)
-Dr. Gerrit Ponath (Corporate Law, Frankfurt am Main)
-Angela Schilling (Arbeitsrecht, Frankfurt am Main)
-Sabine Schwarz (Arbeitsrecht, München)
-Dr. Michael L. Ultsch (Corporate Law, München)

BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

.
-Beiten Burkhardt ist eine unabhängige internationale Wirtschaftskanzlei.
-Beiten Burkhardt berät den Mittelstand, Großunternehmen, Banken und Konzerne unterschiedlicher Wirtschaftszweige sowie die öffentliche Hand rechtlich umfassend.
-Beiten Burkhardt verfügt neben Büros in Deutschland über eine starke internationale Präsenz in Osteuropa, China und Brüssel. In den anderen wichtigen Wirtschaftsräumen arbeitet Beiten Burkhardt eng mit erstklassigen Partnerkanzleien zusammen.
-Beiten Burkhardt ist weltweit mit rund 370 Anwälten an 13 Standorten vertreten: Beijing, Berlin, Brüssel, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hong Kong, Kiew, Moskau, München, Nürnberg, Shanghai, St. Petersburg und Warschau.
-Weitere Informationen finden Sie unter www.beitenburkhardt.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Forum Marketing der Metropolregion Nürnberg trifft sich bei hl-studios

, Medien & Kommunikation, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Eine Region – viele Geschichten: Mit der Mitmachkampagne „Platz für…“ erzählen Menschen aus der Metropolregion Nürnberg ihre Geschichte. Denn...

Quantensprung für Home Video Entertainment-Systeme: Tele Columbus stellt mit advanceTV das Fernsehen der Zukunft vor

, Medien & Kommunikation, Tele Columbus Gruppe

. Multiscreen-fähige LiveTV- und VoD-Plattform mit einheitlicher, intuitiver Benutzeroberfläche Premium-EPG mit Inhaltesuche über sämtliche...

Dringender Bedarf an zusätzlichen Hotelkapazitäten: Hotelgutachten für die Stadt Karlsruhe vorgestellt

, Medien & Kommunikation, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Bis zum Jahr 2030 werden in Karlsruhe rund 1.800 neue Hotelbetten benötigt. Dies ergibt das neue Hotelgutachten für die Stadt Karlsruhe, das...

Disclaimer