Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 543821

BBC Global News Ltd. launcht "Be Everywhere"

Neue Handelsmarketing-Kampagne setzt auf virtuelle Realität für digitale Angebote

(lifePR) (London, ) BBC Global News Ltd. macht sich die neuesten Entwicklungen im Bereich Virtuelle Realität zunutze und startet eine neue interaktive Handelsmarketing-Kampagne, die demonstriert, wie der internationale Nachrichtenanbieter der BBC persönliche, mobil verfügbare und On-Demand-Nachrichten im digitalen Zeitalter übermittelt.

Die Kampagne "Be Everywhere" geht diese Woche bei den Cannes Lions (21. Juni -27. Juni) im BBC World News Pop-up Studio (Cabana 20/21 an der Croisette) an den Start und zeigt die innovativen digitalen Möglichkeiten auf, die nun Werbekunden zur Verfügung stehen.

Auf dem direkten Versandweg machen sich "Be Everywhere Virtual-Reality-Viewer Geräte" in alle Ecken der Erde auf, um Kunden und Interessierten ein 360-Grad Videoerlebnis zu bescheren.

Mit ihrer "Be Everywhere" Smartphone-App (erhältlich im Apple App-Store und Google Play Store) und ihrem Viewer können Interessierte BBC World News Moderatorin Babita Sharma in ein virtuelles Studio folgen. 360-Grad-Erlebnis heißt: Zuschauer können einen Blick hinter die Kulissen werfen, während Babita die digitalen Produkte des Nachrichtensenders präsentiert und die Möglichkeiten für Werbekunden aufzeigt.

Der Kampagnen-Claim "Be Everywhere" steht für die führende Stellung der internationalen Nachrichtenangebote der BBC bei digitalen Innovationen. Die Kampagne zeigt, was BBC World News und BBC.com/news dem internationalen Publikum bieten. Dabei wird das visuelle Erlebnis von BBC News völlig auf den Kopf gestellt - dies reicht von der Entwicklung des "Sticky Player" bis hin zu "My News" auf der neu entwickelten BBC News App (diese wurde bislang 28 Millionen Mal heruntergeladen) - gleichzeitig werden die Möglichkeiten für Agenturen und Werbetreibende aufgezeigt.

Den Launch der Kampagne kommentierte Chris Davies, Sales & Marketing Director, BBC Global News Ltd: "Wir wissen, dass über die Hälfte des Online-Traffics der BBC über Smartphones und Tablets erfolgt. BBC.com erhält monatlich über 80 Millionen Unique Visitors - das ist für unsere Kunden eine einmalige Chance. "Be Everywhere" heißt: Digitale Innovation in allen Bereichen unserer Arbeit. Es macht mich sehr glücklich, dass wir diese Kampagne auf derart einzigartige Art und Weise ins Leben gerufen haben. Entwicklungstechnologien so nutzen zu können, verdeutlicht unser digitales Angebot und zeigt, was die BBC kann: Inhalte liefern, die nahtlos auf allen Geräten angezeigt werden oder präzises Zielgruppen-Targeting; die Kampagne verdeutlicht unseren dynamischen und innovativen Ansatz für Nutzer und Werbekunden gleichermaßen und zeigt, dass wir in einer sich schnell wandelnden Medienlandschaft immer einen Schritt voraus sind ."

Das "Be Everywhere"-Video ist auch im Internet verfügbar: http://advertising.bbcworldwide.com/beeverywhere/#video

Das "Be Everywhere" Projekt wurde von gyro London für BBC Global News Ltd realisiert, außerdem war die Designagentur Wise Yeti an dem Projekt beteiligt.

BBC World News

BBC World News und bbc.com/news, die internationalen Nachrichtenplattformen der BBC gehören zu BBC Global News Ltd, einem Geschäftsbereich der kommerziellen Unternehmen der BBC. BBC World News, der internationale Nachrichten- und Informationskanal, ist in mehr als 200 Ländern und Regionen in aller Welt zu empfangen. Der Sender erreicht über 385 Millionen Haushalte und 1.8 Millionen Hotelzimmer. Die Inhalte des Senders stehen außerdem auf 178 Kreuzfahrtschiffen, 53 Fluglinien und 23 Mobilfunknetzen zur Verfügung. BBC.com stellt minutenschnelle Nachrichten und Analysen auf PCs, Tablets und mobilen Endgeräten für über 80 Millionen Unique Browsers jeden Monat bereit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer