Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65416

Bayerisches Handwerk zum OECD-Bildungsbericht

Traublinger: „Nicht nur die Akademiker zählen“

(lifePR) (München, ) "Die von unserer Wirtschaft dringend benötigten Fach- und Führungskräfte stammen nicht nur von Universitäten und Fachhochschulen, sondern zu einem großen Teil auch aus der beruflichen Bildung", erklärt Heinrich Traublinger, MdL, Präsident des Bayerischen Handwerkstages (BHT), zum neuesten OECD-Bildungsbericht. Der BHT-Präsident warnt davor, den Erfolg eines Bildungssystems am Anteil der hochschulberechtigten Schulabsolventen und an der Anzahl der Akademiker festzumachen, die es hervorbringe. Traublinger: "Die Bildungssysteme der in dem Bericht untersuchten Länder sind nur eingeschränkt vergleichbar. Das duale System hierzulande vermittelt bereits viele Inhalte, die in anderen Ländern erst durch ein technisches Hochschulstudium erschlossen werden." Als Beispiel nennt Traublinger den Beruf des Goldschmieds, der im angelsächsischen Raum nur an Hochschulen, in Deutschland dagegen im Rahmen einer fundierten Handwerkslehre ausgebildet werde.


"Die hochqualifizierten Fachkräfte im Handwerk, in der Industrie und im Handel bilden dank der beruflichen Bildung den wichtigen Mittelbau der deutschen Wirtschaft", bekräftigt Traublinger. Die im Rahmen einer Berufsausbildung erzielten Abschlüsse seien für das Funktionieren der Wirtschaft in vielen Fällen wichtiger als manch zur Erfolglosigkeit verurteiltes Hochschulstudium, so der BHT-Präsident weiter. In der beruflichen Bildung der Bundesrepublik liegen die Ausgaben pro Auszubildendem auf einem internationalen Spitzenplatz, fast ein Drittel über dem Durchschnitt aller Industrienationen. Ein großer Anteil davon wird von den Unternehmen selbst aufgebracht. Der BHT-Präsident: "Wer diese qualitativen und inhaltlichen Unterschiede ignoriert, verzerrt nicht nur die Untersuchungsergebnisse, sondern verunsichert auch die Menschen, die sich tagtäglich in der beruflichen Bildung engagieren oder sie im Moment durchlaufen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Technische Hochschule Wildau und IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik Frankfurt (Oder) feiern zehnjährige Kooperation

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Das IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) begrüßt am 26. Januar 2017 Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft,...

Abschied nach einem langen Weg

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Rund 200 Gäste aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur aus dem gesamten Bundesgebiet waren Zeugen, als die Dekanin des ‚Chinesisch Deutschen...

Vom Trend zum Must Have - Social Media Marketing

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Es lässt sich nicht leugnen - klassisches Marketing hat sich in den letzten Jahren immer mehr in den Online Bereich verlagert. Umso wichtiger...

Disclaimer