Montag, 23. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 546229

SYZ übernimmt Royal Bank of Canada (Suisse) SA

(lifePR) (Genf, ) Die Schweizer Bankengruppe SYZ setzt ihre Expansion mit dem Abschluss einer Vereinbarung zur Übernahme der Royal Bank of Canada (Suisse) SA fort. Die Schweizer Private Banking Niederlassung der RBC mit einem verwalteten Vermögen von fast CHF 10 Milliarden ist vor allem in Lateinamerika, Afrika und im Mittleren Osten aktiv. Diese Märkte sind komplementär. Die SYZ-Gruppe wird nach der Übernahme ein Vermögen in Höhe von fast CHF 40 Milliarden verwalten. Durch die Übernahme kann SYZ ihre internationale Präsenz verstärken, ihre Rentabilität deutlich steigern und signifikante Synergien erzielen.

Mit der Übernahme der Royal Bank of Canada (Suisse) SA verdoppelt sich das vom Geschäftsbereich Private Banking der SYZ-Gruppe verwaltete Vermögen auf fast CHF 22 Milliarden. SYZ hält damit Einzug in die Gruppe der zwanzig grössten Privatbanken der Schweiz. Insgesamt wird die Bankengruppe in ihren beiden Geschäftsbereichen Asset und Wealth Management fast CHF 40 Milliarden verwalten.

Der Erfolg der RBC Suisse gründet insbesondere auf der starken Verankerung ihrer Teams in den Schwellenländern, dem grossen Fachwissen und der Qualität ihrer Dienstleistungen. Ausserdem können die Kunden beider Gesellschaften künftig von der anerkannten Kompetenz der Bank SYZ in der Vermögensverwaltung profitieren. Seit ihrer Gründung verfolgt die Bank einen innovativen Vermögensverwaltungsansatz. Die Bank SYZ vereint die Vorteile einer traditionellen Privatbank - Stabilität, Unabhängigkeit und Qualität der Kundenbeziehungen - mit einer klaren Ausrichtung auf Performance, die mit modernen Anlagetechniken und einer aktiven Verwaltung erzielt wird.

«Die Übernahme erschliesst der Bank SYZ den Zugang zu neuen Märkten in Lateinamerika, Afrika und im Mittleren Osten - Regionen, in denen Unternehmertum zunimmt. Im Rahmen der Expansionsstrategie der Gruppe stellt die Übernahme einen wesentlichen Schritt nach vorn dar. Ich freue mich darauf, die neuen Teams in unserer Struktur willkommen zu heissen, und bin überzeugt, dass wir von ihren zahlreichen Kompetenzen profitieren werden», erklärt Eric Syz, CEO der Gruppe.

Die kürzlich erfolgte Einführung der Bankensoftware-Lösung Avaloq und die Auslagerung eines Teils der operativen Tätigkeiten zu B-Source werden die operative Integration der Schweizer Private Banking Niederlassung der RBC erleichtern.

Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Schweizer Aufsichtsbehörden.

Über Royal Bank of Canada (Suisse) SA

Die Royal Bank of Canada (Suisse) SA («RBC Suisse») mit Sitz in Genf bietet Anlagelösungen für Privatkunden sowie Kredit-, Trust- und Treuhanddienstleistungen für High-Net-Worth-Kunden in der ganzen Welt an. Ihr besonderer Schwerpunkt liegt auf den Schwellenländern, vor allem in Lateinamerika, Afrika und im Mittleren Osten. Per 31. Oktober 2014 verwaltete die RBC insgesamt ein Vermögen von rund CHF 10,1 Milliarden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Concept1: Desaster für die Anleger

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Ausgeträumt haben Anleger, die sich auf Jens Blaume und sein Anlageunternehmen Concept 1 verlassen haben. Zweistellige Renditen wurden versprochen....

Land investiert 15,25 Millionen Euro in Baumaßnahmen am Städtischen Klinikum Karlsruhe

, Finanzen & Versicherungen, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha hat Fördermittel des Landes in Höhe von 15,25 Millionen Euro für vorbereitende Baumaßnahmen für...

Mit personellen Weichenstellungen ins Vertriebsjahr 2017

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

Im 40. Jahr ihres Bestehens stellt sich die HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR) zum 1. März 2017 auch personell neu auf. Das Unternehmen,...

Disclaimer