Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65495

B. Braun investiert in Hanoi

(lifePR) (Melsungen, ) Ministerpräsident Koch mit Delegation zu Gast bei Grundsteinlegung in Vietnam Hanoi. Als "weiteren Meilenstein in der Entwicklung dieses in Deutschland fest verankerten Familienunternehmens" würdigte Hessens Ministerpräsident Roland Koch am Dienstag die Grundsteinlegung der neuen Medical-Produktionsstätte der B. Braun Melsungen AG in Hanoi/Vietnam. Im Zuge einer sechstägigen Delegationsreise waren Koch und 70 Vertreter des Hessischen Landtags, Bundestags, Hochschulwesens, der Wirtschaft, Staatskanzlei und des Ostasiatischen Vereins zu Gast im Südwesten Hanois.

Mit dieser beträchtlichen Investition verdeutlicht B. Braun das Vertrauen in Vietnam als Produktionsstandort, sagte der Ministerpräsident bei der Feierstunde im Festzelt im Thanh Oai-Industriegebiet in Ha Tay. Koch, der sich auf dieser Delegationsreise auch als Botschafter der hessischen Wirtschaft präsentierte, würdigte den Medizintechnik-Konzern als "beispielhaftes Unternehmen".

"Mit diesem Gebäude entsteht eine neue Produktionsstätte nach modernsten Standards, die eine neue Generation für unsere Produktion in Vietnam einläuten wird", betonte der B. Braun-Vorstand Dr. Meinrad Lugan. In zwölf Monaten soll ein Gebäudekomplex entstehen, für den B. Braun 22 Mio. US-Dollar investiert. Weitere 25 Mio. US-Dollar fließen bis zum Jahr 2012 in die Ausstattung und den Maschinenpark. Gebaut wird ein zweistöckiges Gebäude mit einer Gesamtfläche von 15.200 Quadratmetern.

Aktuell beschäftigt B. Braun in Hanoi 300 Mitarbeiter im Medical-Bereich und 200 Mitarbeiter im Bereich Pharma. Geplant ist laut Dr. Lugan, dass bis zum Jahr 2010 etwa 500 Menschen in der neuen Medical-Produktionsstätte in Ha Tay arbeiten; bis 2012 sollen es 660 werden. Ab 2010 habe das neue Werk laut Dr. Lugan eine Kapazität von jährlich 100 Mio. Überleitsystemen für Infusionslösungen, so genannten IV-Sets; bis 2012 will man die Zahl auf 200 Mio. IV-Sets steigern.

Roland Koch, Dr. Meinrad Lugan, Dr. Dalho Um, der koreanische Landeschef von B. Braun Vietnam, B. Braun Group Senior Vice President Jürgen Stihl, B. Braun Plant Manager Gottfried Elsen, der Ständige Vertreter der Deutschen Botschaft in Hanoi, Holger Seubert, und Nhuyen Huy Tuong, Vize-Vorsitzender des Hanoier Stadtparlaments, versenkten eine Kupferkapsel in einem Betonpfosten.

Vorab hatte man die Kapsel gefüllt: mit der vietnamesischen Tageszeitung Hanoi Moi, einer Ausgabe der englischen Viet Nam News, sechs tagesaktuellen Ausdrucken der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen aus dem Internet, Zeichnungen und Plänen, einem IV-Set, Euro- und vietnamesischen Dong-Münzen. Eine von Prof. Dr. h. c. Ludwig Georg Braun und dem Projektteam signierte Architekturzeichnung vervollständigte das Sortiment.

Der Pfeiler für die Zeitkapsel war sprichwörtlich ein herausragender, der noch dazu einen tieferen Sinn hat: Der weichen Untergrund in und um Hanoi erfordert Tiefbaumaßnahmen. Für ein sicheres Fundament des neuen Werkes sorgen 252 Betonpfeiler. Jeder der Pfeiler mit einem Durchmesser von 80 Zentimetern reicht 47 Meter in die Erde. Pro Pfeiler ergibt das ein Volumen von 24 Kubikmetern, insgesamt 6.000 Kubikmetern.

"Möge diese Produktionsstätte für B. Braun ein Erfolg werden", wünschte Nguyen Huy Tuong dem Unternehmen. Er hoffe, dass es sich als gute Wahl erweisen werde, hier investiert zu haben - in einem aufstrebenden Land, in dem die Menschen hart arbeiten. Unmittelbar nach dem Festakt flogen Koch und die Delegation nach Ho Chi Minh-Stadt - zur Einweihung der ersten vietnamesisch-deutschen Universität und zu einem Gespräch mit Vietnams Premierminister Nguyen Tan Dung.

Hintergrund: Vom Stadtrand ins Zentrum
Als 1997 die erste Produktionsstätte der B. Braun Melsungen AG in der Duong La Thanh in Hanoi gebaut wurde, lag dieser Bereich am Stadtrand. Die Stadt ist seither so gewachsen, dass dieses Werk heute im Zentrum der Stadt liegt. Noch vor zwei Monaten war der neue B. Braun-Standort Ha Tay eine eigenständige Provinz im Südwesten Hanois. Seit einer umfangreichen Umstrukturierung der Gebiete um die Landeshauptstadt ist die einst eigenständigen Provinz Ha Tay seit Anfang August ein Stadtteil der Landeshauptstadt Hanoi, die durch Gebietsgewinn künftig 6,2 Mio. statt bisher offiziell 3,5 Mio. Einwohner zählt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Pflegereform kommt, die Lücke bleibt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Zum 1. Januar 2017 tritt das Pflegestärkungsgeset­z II in Kraft. Bei der bisher größten Reform der gesetzlichen Pflegeversicherung werden ein...

Dank Gebäudesanierung hat das Heckenfest eine Zukunft

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Zahlreiche Sportvereine erfüllen neben dem Sport noch weitere wichtige Funktionen. Oft sind sie die wichtigen Treiber, die Traditionen aufrechterhalten...

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Disclaimer