Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 66692

Kooperation für Exzellenz zwischen Montan Uni Leoben und Austrian Research Centers fixiert

Die zukünftige Zusammenarbeit soll vor allem in den Forschungsbereichen der Werkstoffe, der Lasertechnik und der Nanostruktur intensiviert werden

(lifePR) (Wien, ) Die Montanuniversität Leoben und Austrian Research Centers Seibersdorf (ARC) gehen eine strategische Kooperation ein. Initiiert von Dr. Hannes Androsch, Vorsitzender des Stiftungsrates der Universität Leoben und Präsident des Aufsichtsrates der Austrian Research Centers (ARC), unterzeichneten Rektor Univ.Prof. Dr Wolfhard Wegscheider und die beiden Geschäftsführer der ARC Prof. Wolfgang Knoll und DI Anton Plimon den entsprechenden Kooperationsvertrag heute in Wien.

Weitreichender Kooperationsvertrag

Die zukünftige Zusammenarbeit soll vor allem in den Forschungsbereichen der Werkstoffe, der Lasertechnik und der Nanostruktur intensiviert werden. "Vordergründig geht es um eine strukturierte Abstimmung der Strategien zwischen den ARC und der Montanuniversität", meint Rektor Wolfhard Wegscheider. Ebenso verbessert soll der gegenseitige Austausch von Informationen sowie Forschungs- und Praxiserfahrung auf den Kooperationsgebieten. In weiterer Folge sollen auch Dissertationen und Diplomarbeiten von Studierenden zu den Themen aus den Kooperationsgebieten durchgeführt werden, wobei die wissenschaftliche Betreuung dieser Arbeiten durch Professoren der Montanuniversität und den Experten der ARC erfolgt.

Win - Win Situation

"Für die österreichische Wissenschaftslandschaft bringt die strategische Partnerschaft einen großen Zusatznutzen", betont Prof. Wolfgang Knoll, wissenschaftlicher Geschäftsführer der ARC, "durch die Vernetzung wissenschaftlicher Leistungsträger steigt die Sichtbarkeit unserer wissenschaftlichen Exzellenz auch auf EU-Ebene." Konkret erwartet man sich durch den starken gemeinsamen Auftritt neben der stärkeren Sichtbarkeit auch vermehrte EU-Förderungen.

Partnerschaft zwischen außeruniversitärer und universitärer Forschung

Partnerschaften mit der universitären Forschung sind ein wichtiger Eckpfeiler der neuen strategischen Ausrichtung der ARC, sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene. Die Montanuniversität Leoben ist einer der ersten Partner. "Unser Ziel ist es, einen Rahmen zu schaffen, damit sich universitäre und außeruniversitäre Forschung flexibler aufeinander zubewegen können.", so Knoll weiter.

Intensive Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit soll auch auf die Unterstützung von Stiftungsprofessuren und Lehraufträgen an der Montanuniversität durch Mitarbeiter der ARC ausgeweitet werden. Weiters sollen Konferenzen, Workshops und Präsentationen zum wissenschaftlich-technischen Erfahrungsaustausch gemeinsam veranstaltet werden.

Synergien bei wissenschaftlichen Publikationen

Ein weiterer Punkt in der Zusammenarbeit wird es im Bereich der wissenschaftlichen Publikationen geben. Mitarbeiter beider Einrichtungen sollen gemeinsam in Fachzeitschriften veröffentlichen. "Durch die gemeinsame Nutzung unserer Ressourcen erwarten wir uns einen Synergieeffekt", so Wegscheider abschließend.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hotellerie & Gastronomie – Nachfrage nach qualifiziertem Fachpersonal steigt

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Die Wesensmerkmale an ein gutes Hotel ändern sich laufend. Ursprünglich stand die Bettenvermietung als Übernachtungsmöglich­keit im Vordergrund,...

Beste Karrierechancen auch ohne Studium

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Derzeit sind mehr Studenten an den Universitäten eingeschrieben denn je. Deswegen ist auch die Zahl der Studienabbrecher automatisch höher denn...

Als Sportfachwirt (IHK) in der Spitzenliga mitspielen!

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Jeder Verein braucht einen Fachmann bzw. eine Fachfrau, die die Geschicke des Vereins auf wirtschaftlicher Ebene erfolgreich lenkt. In dieser...

Disclaimer