Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60425

ELEGY oder DIE KUNST ZU LIEBEN als „Sektpremiere“ im Atlantis Kino

(lifePR) (Mannheim, ) Liebe und Leidenschaft, Eifersucht und Begierde, Bindungsangst und Abhängigkeit, Furcht vor dem Altern und der Einsamkeit - ebenso packend und psychologisch ausgefeilt wie die literarische Vorlage, der Roman "Das sterbende Tier" von Philip Roth, greift der neue Film von Isabel Coixet, die mit Filmen wie "Das geheime Leben der Worte" oder "Mein Leben ohne mich" bekannt wurde, existenzielle Fragen auf. Oscarpreisträger Ben Kingsley und Penelope Cruz glänzen in den Hauptrollen - er als alternder Universitätsprofessor und lebenssatter Erotomane, sie als seine junge Studentin, die noch einmal Gefühle in ihm weckt, die er längst verschüttet glaubte und die weit über die rein körperliche Anziehung hinausgehen.

Zum Bundesstart des sinnlich - melancholischen Dramas lädt das ATLANTIS Kino (K 2, 32) am Donnerstag, dem 14.08. zur 20.15 Uhr - Vorstellung die ersten 50 Besucher zu einem Glas Premierensekt ein.

In den folgenden Tagen ist der Film dann täglich um 16, 18 und um 20.15 Uhr im ATLANTIS zu sehen.

Reservierungen sind möglich unter www.atlantis-kino.de .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Konzert: Musik trifft Text in der Reihe "Wir in Kiel"

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Am Dienstag, 13. Dezember sind Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) in der Reihe "Wir in Kiel" zu Gast in der Muthesius Kunsthochschule....

"Memo Café" - Bilder aus 100 Jahren Unteruhldingen

, Kunst & Kultur, Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Bodensee

Am Sonntag dem 11. Dezember (3. Advent) findet in der Schulstraße 13 in Unteruhldingen (Ortsmitte) das „Memo Café“ statt. Um 14 Uhr wird das...

Vortrag: Renata Stih und Frieder Schnock (Berlin)

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Kunst und Erinnerung: Die Künstler Renata Stih und Frieder Schnock wurden in die Stadtgalerie Kiel eingeladen um von ihren zahlreichen Projekten...

Disclaimer