Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60067

Mücke Motorsport supported by Schlüter mit Mika Mäki auf Platz vier beim „RTL GP Masters of Formula 3“ in Zolder knapp am Podest vorbei

(lifePR) (Berlin/Zolder, ) Einen sehr guten vierten Platz durch den Finnen Mika Mäki hat es am Sonntag (10. August) für das Team Mücke Motorsport aus Berlin-Altglienicke beim "RTL GP Masters of Formula 3" im belgischen Zolder gegeben. Sieger wurde auf der 4,011 km langen Piste der Franzose Jules Bianchi. Die beiden andere Mücke-Piloten, Erik Janis aus Tschechien und der Gönnersdorfer Christian Vietoris (alle Mercedes Dallara), kamen in dem Feld der knapp 40 Fahrer aus 18 Nationen auf die Plätze elf beziehungsweise 18.

"Unsere Rookies haben sich in dem Rennen unter schwierigen Streckenbedingungen gut geschlagen. Mit ein wenig mehr Glück im Qualifying wären Podiumsplätze möglich gewesen", sagte Teamchef Peter Mücke. Im freien Training (Vietoris) und im ersten Qualifying (Mäki), das nach geraden und ungeraden Startnummern geordnet in Gruppen ausgetragen wurden, waren die Fahrer von Mücke Motorsport supported bei Schlüter ganz vorn zu finden. Als es dann um die Startaufstellung der ersten 20 Fahrer ging, waren Mäki und Vietoris gerade mit neuen Reifen unterwegs, als es kurz vor Schluss eine Unterbrechung gab. So blieben für beide die Startplätze 8 bzw. 15. Janis ging als 25. ins Rennen.

"Auf der abtrocknenden Strecke haben wir Christian mit Slicks ins Rennen geschickt. Leider wurde es erst in den letzten fünf Runden so trocken, dass er richtig Boden gutmachen und schneller als die Spitze fahren konnte", erklärte Peter Mücke. "Erik hat im Rennen eine Superleistung gezeigt und sich um 14 Plätze verbessert. Doch im Qualifying muss er sich weiter verbessern", so der Teamchef weiter. "Auch Mika war sehr gut unterwegs. Schade, dass er für seinen Auftritt nicht mit einem Podestplatz belohnt wurde."

Der Berliner Rennstall hatte 2003 das Formel-3-Masters mit dem Österreicher Christian Klien gewonnen sowie 2006 mit dem Schweizer Sébastien Buemi (beide im niederländischen Zandvoort) Rang drei erzielt. Im vergangenen Jahr, als erstmals Zolder Austragungsort war, kam das Mücke-Team auf die Plätze vier und fünf.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BMW Motorsport absolviert viertägigen DTM Young Driver Test in Jerez de la Frontera

, Sport, BMW AG

Jerez de la Frontera (ES), 2. Dezember 2016. Im Rahmen des DTM Young Driver Tests in Jerez de la Frontera (ES) bot BMW Motorsport in dieser Woche...

"Ein Hocker für Golfer"

, Sport, ADVINOVA GmbH

Golf gilt als besonders gesunder Sport, aber für den Bewegungsapparat birgt er auch Gefahren. Besonders die Wirbelsäule ist beim Golfschwung...

Weltpremiere des BMW Art Car von John Baldessari auf der Art Basel in Miami Beach 2016

, Sport, BMW AG

Das BMW Art Car von John Baldessari feierte am 30. November, dem VIP Preview-Tag der diesjährigen Art Basel in Miami Beach, seine Weltpremiere....

Disclaimer