Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 131880

Asklepios vereinbart Kooperation mit Klinik Ahrensburg

Belegkrankenhaus wird an das Future Hospital Projekt angeschlossen

(lifePR) (Bad Oldesloe/Ahrensburg, ) Die Asklepios Kliniken haben mit der Klinik Ahrensburg eine Fortführung und Intensivierung der bestehenden Kooperationsbeziehungen vereinbart. Dabei wird Asklepios dem Betreiber der Klinik sein Know-how zur Verfügung stellen. Geplant ist unter anderem der Anschluss der Klinik Ahrensburg an das Asklepios Future Hospital Projekt. Außerdem wird das Klinikunternehmen in Ahrensburg ein neues Ärztehaus für die in der Region ansässigen Mediziner errichten. Geplant ist ebenfalls, dass in unmittelbarer Anbindung daran ein Neubau für die Klinik Ahrensburg entsteht, wenn das Sozialministerium und die Krankenkassen hierfür grünes Licht geben.

Der Inhaber der Klinik Ahrensburg, Dr. Martin Zellner, äußerte sich dementsprechend zufrieden: "Diese Vereinbarung gibt der Klinik eine echte Zukunftschance. Ich bin sehr froh über die nun festgelegte langfristige Kooperation mit Asklepios und freue mich, dass wir medizinisch eine so qualifizierte Unterstützung erhalten." Der Geschäftsführer der Asklepios Klinik Bad Oldesloe, Dr. Achim Rogge, betonte: "Mit dieser Intensivierung der Kooperation zwischen Asklepios und der Klinik Ahrensburg kommen wir dem bereits im Übernahmevertrag der Asklepios Klinik Bad Oldesloe in 2002 geforderten Ansinnen der Politik nach, uns auch in der Region Ahrensburg zu engagieren. Wir werden uns gemeinsam für ein hochqualifiziertes medizinisches Angebot in der Stadt Ahrensburg einsetzen."

Die Klinik Ahrensburg, ein Belegkrankenhaus, ist mit 37 Betten in den Krankenhausplan des Landes Schleswig-Holstein aufgenommen. Asklepios ist der größte private Klinikbetreiber in Deutschland und betreibt unter anderem die Asklepios Klinik im benachbarten Bad Oldesloe.

Asklepios Klinik Birkenwerde

Asklepios ist eine der führenden internationalen Klinikketten. Die Gruppe trägt Verantwortung für über 100 Einrichtungen, knapp 40 Tageskliniken, rund 22.000 Betten und 36.000 Mitarbeiter in Deutschland, Europa und den USA. Jährlich vertrauen rund eine Million Patienten ihre Gesundheit Asklepios an. Mit diesen Kennzahlen und einer Umsatzverantwortung von rund 2,3 Milliarden Euro in der Gesamtgruppe ist Asklepios die größte private Klinikkette in der Bundesrepublik und in Europa. Die Asklepios Kliniken Hamburg GmbH zählt mit rund 11.000 Mitarbeitern zu den drei größten privaten Arbeitgeber in der Hansestadt, dem bedeutendsten Klinikmarkt Deutschlands. Asklepios Kliniken in und um Hamburg: Altona, Barmbek, Harburg, Klinikum Nord (Ochsenzoll / Heidberg), St. Georg, Wandsbek, Westklinikum Rissen, Bad Oldesloe, Bad Schwartau.

Innovation: Gemeinsam mit den Partnern Intel und Microsoft hat Asklepios 2006 das "Asklepios Future Hospital Programm" begründet.Im Rahmen dieses Programms entwickeln inzwischen zahlreiche weltweit führende Partner (darunter Bosch, Fujitsu Siemens, HP, Lufthansa Systems, SAP, T-Systems u.v.m.) zusammen mit Asklepios in den Einrichtungen der Klinik-Kette fortlaufend innovative Lösungen für das gesamte globale Gesundheitssystem. Die Nachhaltigkeit und Systematik der Zusammenarbeit mit so vielen führenden Unternehmen des Gesundheitswesens sichert allen Asklepios Einrichtungen dauerhaft eine Stellung an der Spitze der weltweiten Entwicklung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer