Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 347382

Die ARD hält an der Struktur des Generalsekretariats und am Amt des bzw. der Generalsekretärs- /sekretärin fest

(lifePR) (Saarbrücken, ) Die Intendantinnen und Intendanten der ARD haben Frau Dr. Susanne Pfab als Kandidatin für das vakante Amt der ARD-Generalsekretärin benannt.

Dr. Susanne Pfab, Juristin und bislang Leiterin der Geschäftsstelle der Gremienvorsitzendenkonferenz, kann das Amt aus familiären Gründen allerdings erst in rund 2 Jahren antreten. Für diese zwei Jahre bleibt das Amt des ARD-Generalsekretärs/der ARD-Generalsekretärin unbesetzt.

Dr. Michael Kühn, derzeit Hauptreferent im Justiziariat des Norddeutschen Rundfunks, wird für diesen Zwei-Jahres-Zeitraum als "Bevollmächtigter des ARD-Vorsitzes" mit dem Generalsekretariat und dem künftigen ARD-Vorsitzenden (NDR) zusammenarbeiten.

Mit dieser vorübergehenden Lösung wird eine wichtige Unterstützung für den ARD-Vorsitz und zugleich eine gute Perspektive für die Position der ARD-Generalsekretärin geschaffen.

Die Gremienvorsitzendenkonferenz sieht in der Entscheidung der Intendantinnen und Intendanten die Anerkennung der hervorragenden Arbeit von Frau Dr. Susanne Pfab als Geschäftsführerin der GVK und eine Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Gremien und Intendantinnen und Intendanten.

Dr. Michael Kühn studierte Jura an der Universität Göttingen und der Université Panthéon Assas Paris. Nach Stationen als Jurist bei der Bavaria Media GmbH und der ProSiebenSat.1 Media AG ist er seit 2009 Hauptreferent im Justiziariat des Norddeutschen Rundfunks. In dieser Funktion war er verantwortliches Mitglied in verschiedenen ARD- und NDR Arbeitsgruppen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer