Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 546658

Über 1.200 junge Menschen bei Filmen gegen Rechtsextremismus

Arbeitskammer-Filmtage 2015

(lifePR) (Saarbrücken, ) Mit einer Rekordbesucherzahl sind die diesjährigen AK-Filmtage zu Ende gegangen. Über 1.200, zumeist jugendliche, Besucher waren "mit kritischen Blick" Gäste der Arbeitskammer im Saarbrücker Kino "achteinhalb".

Die 8. AK-Filmtage standen ganz im Zeichen der Kampagne "Arbeitnehmer gegen Rechtsextremismus". Das große Interesse an diesem Thema zeigte sich nicht nur an den Besucherzahlen, sondern auch an den intensiven Diskussionen, die den Vorstellungen jeweils folgten. Die fünf gezeigten Filme befassten sich in recht unterschiedlicher Weise mit dem Thema Rechtsextremismus.

"Unsere Filmtage sind aus dem Kalender der Arbeitskammer nicht mehr wegzudenken. Sie haben sich etabliert und gewähren jungen Menschen eine Sicht auf die vielfältigen Probleme unserer Gesellschaft - jenseits der Hollywood-Perspektive", lautet die Bilanz von AK-Hauptgeschäftsführer Horst Backes.

Die nächsten AK-Filmtage werden vom 4. bis 8. Juli 2016 stattfinden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Erotikartikel: Rückgabe-Ausschluss bei Siegelbruch

, Verbraucher & Recht, Rechtsanwälte Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft

Eine bereits probierte Wurst kann man schlecht zurückgeben. Dass es da bei Artikeln eines Versandhandels für Erotika auch Grenzen bei der Rücknahme...

Zuzahlungsverzicht ist bei Werbung für medizinische Hilfsmittel erlaubt

, Verbraucher & Recht, Rechtsanwälte Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft

Der Markt für medizinische Hilfsmittel ist heiß umkämpft und natürlich ist schnell der Vorwurf des unlauteren Wettbewerbs im Raum, wenn Werbung...

Zukunftsthema im Wettbewerbsrecht: Virales Onlinemarketing

, Verbraucher & Recht, Rechtsanwälte Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft

Gut: Wir mögen uns bei LHR - Kanzlei für Marken, medien, Reputation - eine gewisse Bekanntheit bzw. Expertise in Sachen Markenrecht erarbeitet...

Disclaimer