Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 137557

Baden in bunt

Strände auf Lanzarote und La Graciosa

(lifePR) (Diessen am Ammersee, ) Wer beim Gedanken an Badeurlaub auf den Kanaren eher schwarz sieht, erlebt auf Lanzarote und La Graciosa (www.turismolanzarote.com) farbenfrohe Überraschungen. Obwohl vulkanischen Ursprungs, ist an den Küsten sogar Strandvergnügen ganz in Weiß möglich.

Die Atlantik-Sonne tut ihr Übriges, um die Kontraste Lanzarotes zum Leuchten zu bringen. Feinster Sandstrand gleitet beispielsweise in den kleinen Buchten der Playas de Papagayos sanft ab in türkisfarbenes Wasser, das sich erst draußen im Meer in dunklem Blau verliert. Die Papageienstrände östlich von Playa Blanca stehen als die schönsten der Insel unter Naturschutz. Wer die Farbenpracht vom Meer aus betrachten möchte, geht am besten zum Küsten-Törn an Bord des nostalgischen Zweimastschoners "Marea Errota".

Goldgelb ist hingegen der vorherrschende Farbton am Playa de los Pocillos und Playa Grande. Puerto del Carmen verdankt seine Beliebtheit als größter Urlaubsort der Insel nicht zuletzt diesen sandigen Schätzen. Badespaß an den beiden Stränden und eine gute Infrastruktur ist für viele Urlauber die erste Wahl. Wer dunklen Lavasand liebt, ist an der Playa de la Garita richtig. Hier geht es ruhiger zu und wärmer, denn selbst die Wintersonne hat kein Problem, den Strand aufzuheizen. Die unablässige Arbeit von Wasser und Wind hat das Ende der Lavazunge von Arrieta zu schwarzem Sand gemahlen, hinter dem sich die weißen Häuser des Ortes fast irreal abzeichnen.

Bei Kitesurfern und Kindern gleichermaßen beliebt ist der weite Playa de las Cucharas in Costa Teguise. Dieser helle Sandstrand ist mit seinen 700 Metern Länge der größte an der Küste Costa Teguises. Hier wird aufgrund der guten Windverhältnisse auch gerne gesurft, deshalb ist die eine Hälfte des Strandes für die zahlreichen Surfer reserviert. An der Playa de las Conchas, dem Muschelstrand, sollte man aufgrund von ablandigen Meeres-Strömungen nicht unbedingt baden. Dafür sind Strand und Umgebung umso schöner, wilder und einsamer und laden zu genüsslichen Spaziergängen ein. Die Mini-Insel Montana Clara und der Roque del Oeste rahmen das Panorama ein.

Der Geheimtipp für Strand-Fans: Unbedingt lohnend ist ein Inselhopping auf Lanzarotes kleiner Schwester La Graciosa mit ihren ruhigen und wunderschönen Sandstränden, beispielsweise La Laja in Caleta del Sebo oder der 400 Meter lange Strand Las Conchas gegenüber der Insel Monteña Clara.

Lanzarote ist die östlichste der Kanarischen Inseln. Ihre Gesamtfläche beträgt 862 Quadratkilometer. Sie befindet sich 1.000 Kilometer von der iberischen Halbinsel und 130 Kilometer von der afrikanischen Küste entfernt. Rund 100.000 Einwohner leben auf Lanzarote, die drei größten Tourismuszentren sind Puerto del Carmen, Costa Teguise und Playa Blanc.

Weitere Informationen unter www.turismolanzarote.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Eine Woche in Luosto

, Reisen & Urlaub, nordic holidays gmbh

Das finnische Polarlichtdorf im Luosto Nationalpark ist perfekt auf das Erscheinen der Polarlichter vorbereitet. So ist in einigen Teilen des...

Aufgeblüht: Wanderreisen zu den schönsten Gärten

, Reisen & Urlaub, Wikinger Reisen GmbH

Blütenteppiche, Hortensienmeere, Rosenkunst, Orchideenparadiese, Zauberwälder: Die schönsten Gärten und Parks warten auf Botaniker, Blumen- und...

A firework of extravagant ideas

, Reisen & Urlaub, Klafs GmbH & Co. KG

Prime time – this is the slogan of the new AIDAprima which has recently begun setting sail every Saturday from the Port of Hamburg. It’s the...

Disclaimer