Dienstag, 24. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157173

Erheblich weniger Verunglückte bei mehr Verkehrsunfällen im Januar 2010 in Brandenburg

(lifePR) (Potsdam, ) Nach Mitteilung des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg registrierte die Polizei im Januar 2010 auf Brandenburger Straßen nach vorläufigen Ergebnissen 8 773 Straßenverkehrsunfälle, das waren 14,4 Prozent mehr als im Januar 2009. Bei 388 Unfällen mit Personenschaden wurden vier Personen getötet, im Januar des Vorjahres waren es noch 14 Personen.

96 Personen wurden schwer und 388 leicht verletzt, mithin 44,5 Prozent bzw. 26,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die schwer wiegenden Unfälle mit Sachschaden stiegen um 40,1 Prozent, die sonstigen Unfälle unter dem Einfluss berauschender Mittel um 38,7 Prozent.

Die Zahl der Unfälle mit sonstigem Sachschaden erhöhte sich im Vergleich zum Januar 2009 um 16,5 Prozent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Zwei neue Shows auf CHANNEL21: Sicherheitssysteme für Wohnungen und Eigenheime von Stadtritter sowie Hausputz-Sendung Obenland

, Medien & Kommunikation, CHANNEL21 GmbH

. Die Sicherheitskonzepte von Stadtritter gehen erstmals am 24. Januar um 15 Uhr on Air. Die Showpremiere von Obenland findet am 26. Januar...

Die Diktatur ist die Täterin - Bücher zum Gedenken an den 27. Januar bei EDITION digital

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Am 27. Januar 1945 hat die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz befreit. Seit 1996 ist der 27. Januar in Deutschland offizieller „Tag...

Wussten Sie dass jede vierte Website im Internet auf WordPress basiert?

, Medien & Kommunikation, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

WordPress ist eine Software, welche es Ihnen ermöglicht eine Website über einen Browser zu erstellen und zu verwalten. 2003 wurde WordPress als...

Disclaimer