Dienstag, 24. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 137298

Nostalgie lebt auf: Im Rheingold an die Riviera

Neue Sonderzugreise von Ameropa

(lifePR) (Bad Homburg, ) .
- 9-tägige geführte Sonderzugreise am 20. Februar 2010
- Höhepunkte: Nizza, Monaco, Cannes, Menton, Lago Maggiore
- 17 Zusteigebahnhöfe in Deutschland von Münster bis Basel

Ende Februar hat der Winter Mitteleuropa noch fest im Griff, doch am Mittelmeer herrschen schon frühsommerliche Temperaturen. Nizza freut sich auf den Blumencorso, Menton feiert das Zitronenfest, das Fürstentum Monaco blüht. Lust auf eine nostalgische Reise in einem legendären Sonderzug durch das kalte Deutschland über die schneebedeckten Schweizer Alpen direkt in den mediterranen Frühling? Ameropa hat eine geführte Reise im Rheingold aufgelegt, dem berühmtesten Paradezug auf deutschen Schienen. Seine Jungfernfahrt erlebte er 1928. In den 60er Jahren schrieb er erneut Schlagzeilen, als die Wagen mit bis dahin nie gekanntem Komfort ausgestattet wurden, und noch heute ist der Rheingold ein Synonym für stilvolles Reisen mit gepflegter Bewirtung und einzigartiger Aussicht aus dem Panoramawagen mit voll verglaster Aussichtskanzlei.

Reisebeginn ist am 20. Februar 2010 in Münster. Auf dem Weg zum ersten Tagesziel Zürich hält der Rheingold an 16 Zustiegsbahnhöfen. Weiter geht es über die Gotthard-Bahn nach Italien und zur französischen Riviera nach Nizza. Zu den Höhepunkten der Reise gehört ein Busausflug nach Monaco inklusive Wachablösung vor dem Grimaldi-Palast, Fahrt über Teile der Formel-1-Renn-strecke und Gelegenheit zum Besuch des Casinos. Mit Cannes lernen die Gäste einen mondänen Badeort kennen und haben Gelegenheit zum Ausflug in die Parfum-Stadt Grasse und zum Künstlerdorf St. Paul-de-Vence. Nizza steht im Zeichen des farbenfrohen Großen Blumencorsos, der am 24. Februar den Frühling einläutet, und in Menton steigt einen Tag später das Zitronenfest.

Am 7. Tag fährt der Rheingold über die Seealpen nach Turin und weiter nach Stresa am Lago Maggiore. Neben der im Programm enthaltenen Schifffahrt zur zauberhaften Isola Bella bleibt Zeit für eigene Unternehmungen, bevor es am 9. Tag über die Simplon- und Lötschbergstrecke zurück geht nach Deutschland. Der Reisepreis (pro Person ab 2.280 Euro) enthält die Bahnfahrt 1. Klasse ab/bis allen Zustiegsbahnhöfen, acht Nächte im Hotel, Verpflegung und Ausflüge laut Programm, deutschsprachige Reiseleitung, Reisedokumentation.

Nähere Informationen und Buchung im Reisebüro, in den DB Reisezentren und in den DB Reisebüros.
www.ameropa.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Von der Baumherzen-Klangfarbentherapie bis zur Stimmgabel-Entspannung: Wohltuende Winter-Wellness am „Grünen Dach Europas“

, Reisen & Urlaub, NewsWork AG

Der Bayerische Wald ist eine der führenden Wellness-Destinationen Deutschlands. Moderne Wohlfühl- und Wasserwelten auf tausenden Quadratmetern...

Kostenfreies Serviceheft für den gesamten Weser-Radweg

, Reisen & Urlaub, Weserbergland Tourismus e.V.

Radfahrer können sich auf den neu aufgelegten kostenfreien Tourenbegleiter für den Weser-Radweg für die Saison 2017 freuen, der neben Kartenausschnitten...

Riesige Rabatte für Frühbucher bei AIDA

, Reisen & Urlaub, Reiseprofi im Lindenpark

Kreuzfahrten auf den Schiffen mit dem roten Kussmund sind beliebt – und wer rechtzeitig bucht, sichert sich die besten Angebote und Kabinen auf...

Disclaimer