Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 133251

ANZAG kündigt Geschäftsbeziehung mit Apothekenkooperation Gesine fristlos

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Der Pharmagroßhändler Andreae-Noris Zahn AG (ANZAG) hat seine Geschäftsbeziehung mit der Apothekenkooperation Gesine fristlos gekündigt. Grund dafür ist die laut aktuellen Presseberichten vollzogene Gründung einer Genossenschaft durch Gesine, die es sich zum Ziel gesetzt hat, einen eigenen pharmazeutischen Großhandel zu betreiben. "Damit tritt Gesine in einen unmittelbaren Wettbewerb zur ANZAG", erklärt Dr. Thomas Trümper, Vorstandsvorsitzender der ANZAG.

Apotheken, die der Apothekenkooperation Gesine angeschlossen sind und bei der ANZAG Ware beziehen, sind von diesem Vorgehen nicht betroffen. "Den Apotheken bieten wir bis zum ursprünglich vorgesehenen Vertragsende, also bis zum 31.07.2010, die Weiterbelieferung zu den derzeit bestehenden Konditionen an" versichert Trümper.

Die Apothekenkooperation Gesine hat nach eigenen Angaben am 4. November 2009 eine eigene Genossenschaft unter dem Namen "Gesine Pharmahandel eG" gegründet und will ab August 2010 als eigener Pharmagroßhändler rund 200 Apotheken mit Ware beliefern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BGM - Burn out Prohylaxe

, Gesundheit & Medizin, Klinik Prof. Schedel GmbH

Betriebliches Gesundheitsmanagemen­t wird in der Klinik Prof. Schedel groß geschrieben. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter steht für die Geschäftsleitung...

Heute wird gekuschelt!

, Gesundheit & Medizin, Ofa Bamberg GmbH

Am 21. Januar ist Weltkuscheltag! Der passende Zeitpunkt, um es sich drinnen einmal so richtig gemütlich zu machen, während draußen winterliche...

Aktiv mit Multipler Sklerose

, Gesundheit & Medizin, AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

Am Freitag, den 3. Februar, lädt AMSEL e.V. gemeinsam mit den AMSEL-Kontaktgruppen Göppingen und Wernau ab 14.30 Uhr zum Fachvortrag "Aktiv mit...

Disclaimer