Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 545243

28. Sommer-Universiade 2015 in Gwangju eröffnet

(lifePR) ((Gwangju, ) Du scheinst - unter diesem Motto wurde die 28. Sommer-Universiade 2015 im "Universiade Main Stadium" von Gwangju eröffnet. In der südkoreanischen Millionenstadt findet bis zum 14. Juli die größte Multisportveranstaltung der Welt nach den Olympischen Spielen statt. Hier vertreten 120 Sportlerinnen und Sportler die Bundesrepublik Deutschland. Fabian Hambüchen (DSHS Köln) führte dabei das deutsche Team an.

"Wenn 13.000 Teilnehmende aus aller Welt in die Stadion-Runde gehen, ist das einfach Gänsehaut pur", beschrieb der deutsche Fahnenträger, Fabian Hambüchen (DSHS Köln), die Atmosphäre beim Einmarsch. Der am Vortag mit dem Preis des Welthochschulsportlers des Jahres 2015 ausgezeichnete Turner, führte die 180-köpfige deutsche Delegation in das Weltcup-Stadion in Gwangju.

Der Präsident des Hochschulsport-Weltverbands (FISU), Claude-Louis Gallien, hob in seiner Rede zu Beginn der Eröffnungsfeier die Bedeutung der Universiade für den universitären Sport hervor. Im Anschluss sahen die Zuschauer im bis auf den letzten Platz gefüllten Universiade-Stadion ein buntes Rahmenprogramm bestehend aus aktueller und historischer asiatischer Kultur.

Höhepunkt der Feierlichkeiten war die Eröffnungsformel, erklärt von der Präsidentin des südkoreanischen Gastgeberlandes, Park Geun Hye. Mit dem Satz: "Hiermit erkläre ich die 28. Sommer-Universiade 2015 in Gwangju für eröffnet", begann die diesjährige Studenten-Weltspiele offiziell. Begleitet durch die FISU-Hymne "Gaudeamus igitur" wurde danach die Fahne des Hochschulsport-Weltverbandes gehisst.

"Wir freuen uns auf elf Tage voller Spitzensport auf Weltklasse-Niveau. Bereits seit Tagen merken wir im deutschen Team, dass alle Aktive darauf brennen, endlich loszulegen", erklärt Delegationsleiter Felix Arnold und lobt Gwangju für den herzlichen Empfang. Unter den 120 deutschen Aktiven sind neben Fabian Hambüchen (DSHS Köln) unter anderem Ruder-Olympiasieger Tim Grohmann (Uni Leipzig), die Ruder-Weltmeister Tobias Franzmann (Uni Hamburg), Thorben Neumann (HAW Hamburg) und Stefan Wallat (TU Dortmund) sowie die Weltmeisterin im Sportschießen Isabella Straub (LMU München).

Die 28. Sommer-Universiade 2015 verspricht dabei nachhaltige Spiele. Von den 69 Standorten, die für die Trainings und Wettbewerbe genutzt werden, wurden nur vier für die Universiade neu gebaut. Dabei wird beispielsweise das neue Nambu University International Aquatics Center im Anschluss für die die Schwimm-Weltmeisterschaften 2019 genutzt.

Die Weltspiele der Studierenden sind mittlerweile zur größten Multisportveranstaltung der Welt nach den Olympischen Spielen geworden. An der 28. Sommer-Universiade 2015 in Gwangju nehmen insgesamt rund 13.000 Studierende aus über 150 Nationen teil. Für Deutschland wurden vom Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh) rund 120 studierende Spitzensportlerinnen und -sportler nominiert. Diese gehen in den 13 Sportarten Badminton, Basketball, Bogenschießen, Fechten, Gerätturnen, Judo, Leichtathletik, Rudern, Sportschießen, Schwimmen, Taekwondo, Tischtennis und Wasserspringen an den Start. Die vom Hochschulsport-Weltverband, der Fédération Internationale du Sport Universitaire (FISU), seit 1959 ausgetragenen Weltspiele der Studierenden sind live auf Eurosport und Eurosport2 zu verfolgen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handball-Bundesliga: HC Erlangen gegen HSC 2000 Coburg

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HCE begrüßt am kommenden Samstag mit Coburg einen ganz besonderen Gast in der Arena Nürnberger Versicherung. Die handballbegeisterten Fans...

Terminverschiebung für den Deutschen Motorrad Grand Prix

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Wie die FIM Fédération Internationale de Motocyclisme und die Dorna Sports, internationaler Rechteinhaber der Motorrad-Weltmeisterschaft heute...

Nikolaus-Charity-Aktion von TOP12.de und dem FCK

, Sport, Printmania GmbH

Für das Zweitligaspiel der Roten Teufel gegen Erzgebirge Aue am 10. Dezember 2016 stellt der Hauptsponsor des 1. FC Kaiserslautern, TOP12.de,...

Disclaimer