Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65092

Auch Arbeits- und Sozialrecht müssen in Europa zusammenwachsen

Pressekonferenz: Europäischer Kongress für Arbeits- und Sozialrecht

(lifePR) (Freiburg, ) Der IX. Europäische Kongress der Internationalen Gesellschaft für das Recht der Arbeit und der sozialen Sicherheit vom 16. bis 19. September 2008 in Freiburg wird den unterschiedlichen Stand der europäischen Länder im Arbeits- und Sozialrecht beleuchten und die Probleme, die sich aus dieser Diskrepanz ergeben, diskutieren. Die Organisation dieser internationalen Tagung, zu der ca. 250 Teilnehmer aus ganz Europa erwartet werden, liegt in den Händen von Professor Dr. Dr. h.c. Manfred Löwisch, Universität Freiburg.

Das Zusammenwachsen der Volkswirtschaften Europas ist weit fortgeschritten und geht weiter. Das Recht hält mit diesem Prozess nicht immer Schritt. Der IX. Europäische Kongress der Gesellschaft widmet sich den Schwerpunktthemen: Verwirklichung des Gleichbehandlungsgrundsatzes in Europa, Stellung und Schutz der Arbeitnehmer bei legaler und illegaler grenzüberschreitender Beschäftigung und Auswirkungen der demographischen Entwicklung auf die Altersversorgungssysteme in Europa.

Der Tagungspräsident Professor Löwisch und der Präsident der Gesellschaft, Professor Sugeno, Tokio, möchten Sie zur Eröffnung des Kongresses in einer Pressekonferenz Dienstag, den 16. September 2008, um 14.30 Uhr, im Kollegiengebäude I, Raum 1108 (1. OG), Platz der Universität, Freiburg über Ziele und Inhalt dieser internationalen Tagung informieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dr. Niklas Haberkamm gestaltet die Digitale Courage in Österreich mit

, Verbraucher & Recht, Rechtsanwälte Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft

"Rechtsanwalt Dr. Niklas Haberkamm LL.M. oec., Partner der Kölner Medienrechtskanzlei LHR, hat auf Anfrage des Präsidenten des Bundesrats die...

Exklusivität von Produkten muss gesichert sein

, Verbraucher & Recht, Rechtsanwälte Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft

Das Landgericht Hamburg hatte aktuell über einen Fall von unlauterer Werbung zu verhandeln: Ein Vertriebsunternehmen hatte ein Produkt als „exklusiv...

Bund und Länder sichern gemeinsam den Erhalt der Gräber von NS-Verfolgten Sinti und Roma

, Verbraucher & Recht, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Bund und Länder haben heute im Rahmen der Ministerpräsidenten-konferenz in Berlin einen Beschluss zum Ruherecht für Grabstätten der unter der...

Disclaimer