Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 340056

ADC African Development Corporation GmbH & Co. KGaA: ADC's Tochtergesellschaft BancABC erzielt sehr starkes Halbjahresergebnis

(lifePR) (Frankfurt/Main, ) ADC African Development Corporation GmbH & Co. KGaA ('ADC'), ISIN DE000A1E8NW9, eine schnell wachsende, auf die Frontier Markets der Subsahara-Afrika-Region fokussierte pan-afrikanische Bankengruppe gibt heute bekannt, dass ihre Tochtergesellschaft, BancABC, an welcher sie zu 50,4% beteiligt ist, starke Halbjahresergebnisse per 30. Juni 2011 bekannt gegeben hat. Die Ergebnisse wurden weitgehend durch ein deutliches Wachstum der Zinseinkünfte im Zuge der Expansion der Konsumentenkredite angetrieben. Der Gewinn vor Steuern wuchs auf BWP 96 Mio. (EUR 9,8 Mio.) und wies somit einen Anstieg von 53% zum Vorjahresvergleich 2011 auf. Der Nachsteuergewinn von BWP 56 Mio. (EUR 5,7 Mio.) ist um 49% im Vergleich zu den Vorjahrsergebnissen gestiegen, was zu einer Eigenkapitalrendite von 17,8% führt.

Die Gesamteinkünfte für diesen Zeitraum sind um 53% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf BWP 476 Mio. (EUR 48,7 Mio.) gestiegen. Es wurde Wachstum in allen Haupteinnahmequellen verzeichnet. Die Zahl der Geschäftsstellen von BancABC liegt aktuell bei 55 und konnte von 35 zum Ende Juni 2011 gesteigert werden. Parallel dazu ist die Zahl der Retail-Banking Kunden um 144% auf 155.763 Kunden Ende Juni 2012 gewachsen.

Die Gesamtkosten in Höhe von BWP 379 Mio. (EUR 38,8 Mio.) waren 55% höher im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2011. Dies ist hauptsächlich auf die Expansion des Geschäftszweiges Retail-Banking zurückzuführen. Trotz einem Kosten-Umsatz Verhältnis von 75% aufgrund des Retail-Banking-Rollouts ist die Gruppe zuversichtlich, dass sie ihr Ziel von 50% in den nächsten Jahren erreichen wird.

Die Bilanz der Gruppe ist um 18% auf BWP 10,8 Mrd. (EUR 1,1 Mrd.) im Vergleich zum Dezember 2011 und um 47% seit Juni 2011 gestiegen. Das gesamte Eigenkapital entwickelt sich positiv um 9% auf BWP 666 Mio. (EUR 68,2 Mio.) im Vergleich zum Dezember 2011 und um 42% verglichen mit Juni 2011. Unter anderem aufgrund der starken Entwicklung in Botsuana wiesen die ausgegebenen Kredite ein gesundes Wachstum von 29% auf BWP 7,8 Mrd. (EUR 0,8 Mrd.) seit Dezember 2011 und um 95% seit Juni 2011 auf. Gleichzeitig ist das Verhältnis der notleidenden Kredite auf 5,4% gesunken und auch das Kredit-Verlust-Verhältnis konnte auf 0,8% gesenkt werden. Die Einlagen sind um 19% seit Jahresende 2011 auf BWP 8,8 Mrd. (EUR 0,9 Mrd.) zu Ende Juni 2012 und um 46% seit Juni 2011 gestiegen.

Die operative Entwicklung der fünf Tochterbanken in den Ländern der Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrika war insgesamt sehr gut, mit wachsenden Gewinnen im Vergleich zur Vorjahresperiode in Botsuana (+228%), Mosambik (+77%), Sambia (+174%) und Simbabwe (+30%). Die einzige Ausnahme stellt die Tochterbank in Tansania dar, die einen Verlust von BWP 5 Mio. berichtete (EUR 0,5 Mio.) (-149%). Eine Verringerung der Nettozinsmargen aufgrund eines signifikanten Anstiegs der Zinsniveaus auf Kundeneinlagen zum Ende 2011 und Beginn von 2012 haben diesen Verlust verursacht. Die höheren Finanzierungskosten konnten nicht vollumfänglich an die Kreditkunden weitergegeben werden.

BancABC hat erst kürzlich im Rahmen einer Bezugsrechtsemission USD 50 Mio. eingeworben, die zum Großteil von ADC gezeichnet wurde. Das frische Kapital wird zur Kapitalausstattung der Tochterbanken eingesetzt. Im Anschluss an die Kapitalerhöhung gehören alle Tochterbanken der BancABC entweder zu der Spitzengruppe oder aber zur oberen zweiten Reihe von Banken in den jeweiligen Ländern. Mit Blick auf die Zukunft sagte Douglas Munatsi, CEO der BancABC, dass die Gruppe sehr gut platziert sei, um ihren eingeschlagenen Wachstumskurs erfolgreich fortzusetzen: 'Das zusätzliche von uns eingeworbene Kapital, garantiert, dass der eingeschlagene Wachstumskurs auch nachhaltig fortgesetzt werden kann.'

Im Einklang mit der Dividendenpolitik der Gruppe wurde eine Halbjahres-Dividende von 8 Thebe (rund USD 0,01) pro Aktie vorgeschlagen. Diese wird am 21. September 2012 an die Aktionäre ausgezahlt, die zum 07. September 2012 im Aktionärsregister registriert sind. Aufgrund der kürzlich bekannt gegebenen Akquisition von 50,4% der Stimmrechte in BancABC wird ADC daher voraussichtlich eine Dividende von mehr als USD 1,0 Mio. zufließen.

Dirk Harbecke, CEO ADC kommentierte die viel versprechenden Ergebnisse wie folgt: 'Die vorgelegten Zahlen bekräftigen unsere erst kürzlich getroffene Entscheidung, einen Mehrheitsanteil an BancABC zu übernehmen und dies damit zu einem unserer wichtigsten Bankgeschäfte im östlichen und südlichen Teil des Kontinents zu etablieren. ADC beabsichtigt, BancABC spätestens bis zum Ende des Jahres 2012 mit ihrer Bilanz zu konsolidieren. Aus diesem Grund werden sich alle Geschäftszahlen von BancABC in der Bilanz der ADC widerspiegeln. Wir sind insbesondere sehr zufrieden, dass die Ergebnisse zu einem Großteil von steigenden Netto-Zinseinkünften bei Konsumentenkrediten getrieben wurden, welches sehr gute Fortschritte der Expansion im Retail-Banking signalisiert. Das Management Team der BancABC genießt unser vollstes Vertrauen und trägt bereits jetzt entscheidend zum Erfolg von ADC bei, welches sich unmittelbar an den wachsenden Dividendeneinkünften zeigt, die wir von BancABC erhalten.'

Über BancABC

BancABC ist der Markenname der Bank ABC Holdings Limited, ein Unternehmen mit Sitz in Botswana, welches primär an der Botswana Stock Exchange und sekundär an der Zimbabwe Stock Exchange notiert ist. BancABC ist eine regionale Bank und unterhält Niederlassungen in Botswana, Mosambik, Tansania, Sambia und Simbabwe sowie eine Dienstleistungsbüro in Südafrika. BancABC blickt auf eine lange Historie zurück und bot ursprünglich als Merchant Bank ein breites Spektrum an Finanzdienstleistungen an, darunter Vermögensverwaltung, Corporate Banking, Treasury-Dienstleistungen, Leasing, Asset Management und Stock Broking. BancABC hat vor kurzem in das Retail-Banking expandiert. BancABC hat die Vision, einer der führenden Bankenpartner in Afrika zu werden, in dem sie erstklassige Finanzlösungen anbietet. Weitere Informationen finden Sie unter www.bancabc.com

ADC African Development Corporation GmbH & Co. KGaA

ADC African Development Corporation (ADC) (ISIN DE000A1E8NW9, Bloomberg: AZC.GR, www.african-development.com), Mitglied der Angermayer, Brumm & Lange Gruppe (www. abl-group.de), wurde im September 2007 gegründet und verfolgt das Ziel eine der führenden Bankengruppen in Subsahara-Afrika zu werden, die im Unternehmens- und Privatkundengeschäft aktiv ist und Proprietärinvestments tätigt. Der Erfolg des Unternehmens beruht insbesondere auf dem lokal ansässigen Management Team, das die Banken nach internationalen Best-Practice-Grundsätzen weiterentwickelt und durch Implementierung von international üblichen Prozessen profitabilitätssteigernd strukturiert. Als zweiter internationaler Emerging Markets-Investor weltweit wurde ADC - insbesondere aufgrund des starken operativen Ansatzes verbunden mit der Einhaltung höchster ethischer Standards - in die Versicherungslösung der zur Weltbankgruppe gehörenden Multilateral Investment Guarantee Agency ('MIGA') integriert. Diese Versicherung bietet Schutz gegen verschiedene politische Risiken und sichert so insbesondere das Risiko politischer Umbruchsituationen ab.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Weihnachtsfeier, aber sicher...

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Kommt es bei einer betrieblichen Weihnachtsfeier oder bei deren Vorbereitung zu einem Unfall, gilt der Versicherungsschutz aus der gesetzlichen...

10 Jahre Deutsche Sachwert Kontor AG

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Sachwert Kontor AG

„Vielen Dank an die aktiven Vertriebspartner und ihren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen“, bedankt sich DSK-Vorstand Curt-Rudolf Christof,...

Disclaimer