Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 67611

DEGI INTERNATIONAL investiert 90 Millionen Euro in Belgien

EU ist Alleinmieter der Büroimmobilien im Herzen Brüssels

(lifePR) (Cologne, ) Die DEGI, Teil der Aberdeen Property Investors Gruppe, hat vor wenigen Tagen den Kaufvertrag über das vollvermietete Bürogebäude-Ensemble "Espace Orban" in Brüssel für ein Investitionsvolumen von rund 90 Millionen Euro unterschrieben. Die Immobilien wurden indirekt über Grundstücksgesellschaften erworben und werden in den auf weltweite Gewerbeimmobilien fokussierten Offenen Immobilien-Publikumsfonds DEGI INTERNATIONAL eingebracht. Verkäufer sind Gesellschaften die von General Electric Real Estate France gehalten werden.

Die Gebäude befinden sich im Brüsseler Europaviertel Leopold, welches mit seinen rund 3,4 Millionen qm als bedeutendstes Büroviertel der belgischen Hauptstadt gilt. Der bis zum Jahr 2016 an die Europäische Union vollvermietete Bürokomplex umfasst rund 20.000 qm und befindet sich in zentraler Lage, unmittelbar angrenzend an andere EU-Institutionen.

Das Gebäude-Ensemble besteht aus drei Büroimmobilien. Zwei davon stammen aus dem Jahr 1993 und ein Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, auch als "Mansion House" bekannt. Eine Besonderheit in dieser absoluten Innenstadtlage ist die hohe Anzahl von rund 260 Parkplätzen.

Im Jahr 2007 lag das belgische Wirtschaftswachstum bei 2,8% und für 2008 wird trotz der Konjunkturabkühlung ein Wachstum von rund 1,6% erwartet (Quelle: Belgische Nationalbank). Die Arbeitslosenquote sank im Vorjahr auf rund 7,5% und könnte laut aktuellen Prognosen bis zum Jahresende weiter auf 6,9% sinken.

Neben diesen positiven gesamtwirtschaftlichen Daten spricht für Brüssel als Investitionsstandort vor allem die stabile Entwicklung der Büromärkte. So liegen die Mietpreise für 1a-Bürolagen bereits seit Jahren relativ stabil bei über 290 Euro/qm. Insgesamt beträgt die Leerstandquote im Büro-Segment in Brüssel rund 9,1%. In Leopold liegt sie aufgrund der höheren Nachfrage bei rund 7,6% (Quelle: DEGI Research).

"Brüssel zählt mit seiner stabilen Büromarktentwicklung und vor allem den dort ansässigen bekannten Institutionen zu den begehrtesten Investitionsstandorten in Europa. Das frei verfügbare Angebot an erstklassigen Immobilien ist sehr eingeschränkt. Deshalb sind wir froh, dass unser langer Atem bei den Akquisitionsanstrengungen nun zu einem Erfolg geführt hat. Mit der Investition "Espace Orban" konnten wir nicht nur drei Büroimmobilien in bester Lage erwerben, sondern mit der EU auch einen ausgezeichneten Mieter mit einem langfristigen Vertrag gewinnen", unterstreicht Bärbel Schomberg, Vorsitzende der DEGI-Geschäftsführung.

Mit diesem Neuerwerb erweitert DEGI INTERNATIONAL in Brüssel sein Portfolio, neben bereits vier im Fondsbestand befindlichen Bürogebäuden, auf nunmehr sieben Immobilien mit einer Gesamtmietfläche von 83.000 qm und einem Gesamtwert von rund 224 Millionen Euro.

Die DEGI Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds mbH zählt zu den großen Immobilien-Asset-Managern in Deutschland und ist seit ihrer Gründung 1972 auf das Management von Immobilienvermögenswerten spezialisiert. Ihre Produktpalette umfasst derzeit zwei Offene Immobilienfonds für Privatanleger, zwei Offene Immobilienfonds für institutionelle Anleger, einen Immobilienspezialfonds sowie zwei Einzelmandate. Insgesamt verwaltet die Gesellschaft mit ca. 135 Mitarbeitern ein Fondsvermögen von rund 6 Milliarden Euro. Aktuell ist die DEGI mit ihren Immobilien in 17 Ländern investiert. Seit dem 27. März 2008 ist DEGI ein Teil von Aberdeen Property Investors. Für mehr Informationen: www.degi.com .

Aberdeen Asset Management PLC ist eine internationale Investmentmanagement-Gruppe, die mit 24 Standorten weltweit Vermögen vorrangig für führende nationale und Unternehmens-Pensionsfonds, Zentralbanken und sonstige Finanzinstitute verwaltet. Aberdeen beschäftigt weltweit insgesamt 1.900 Mitarbeiter in rund 21 Ländern und deckt mit den Investmentzentren London, Philadelphia und Singapur die drei großen Zeitzonen ab. Die wichtigsten Geschäftsbereiche der Gruppe sind Aktien, Anleihen und Immobilien. Aberdeen ist seit 1991 an der Londoner Börse notiert und ein FTSE-250-Unternehmen. Für mehr Informationen: www.aberdeen-asset.com .

Aberdeen Property Investors

Aberdeen Property Investors ist die Immobilieninvestmentsparte von Aberdeen Asset Management PLC, einer an der Londoner Börse gelisteten globalen Investment Management Gruppe, die ein Vermögen von rund 140 Milliarden über Aktienanlagen, Anleihen und Immobilien verwaltet. Aberdeen Property Investors managt mittels Immobilienfonds, Dachfonds und Managementmandaten in Europa, Asien und Nordamerika ein Immobilienvermögen von über 30 Milliarden Euro. Damit gehört die Gesellschaft zu den weltweit 10 größten Immobilienvermögensverwaltern. Bei den Kunden handelt es sich vorrangig um institutionelle Anleger wie Lebensversicherungen und Pensionsfonds sowie teilweise um Drittkunden, für die mehr als 800 Mitarbeiter in Büros in 11 europäischen Ländern sowie in Singapur und Hongkong tätig sind. Für mehr Informationen: www.aberdeenpropertyinvestors.com .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016: Große Überraschung beim Sonderpreis Ressourceneffizienz

, Bauen & Wohnen, Institut Bauen und Umwelt e.V

Ausgezeichnet wurden herausragende Strategien und Maßnahmen von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die zu einer Minimierung...

7. Dezember, 13 Uhr: "Wohnen in Bremer Nachbarschaften"

, Bauen & Wohnen, Hochschule Bremen

Am Mittwoch, dem 7. Dezember 2016, setzt unter dem Titel „BACKGROUND 16/17: Wohnen + X“ die Hochschule Bremen die öffentliche Mittags-Vorlesungsreihe...

Der FLiB auf der BAU 2017: Leckagesuche am Messestand live erleben

, Bauen & Wohnen, Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.

Ob Neubau oder Sanierung: Die heutigen Anforderungen an Energieeffizienz lassen sich nur mit einer lückenlosen, dauerhaft dichten Gebäudehülle...

Disclaimer