Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 66237

Bernecker bringt Mediawissen in zwei Bänden

Translation Memory Systeme und Klassifizierungen in der Praxis

(lifePR) (Melsungen, ) Der heutige Stand der Informations- und Kommunikationstechnik ermöglicht Unternehmen einen deutlich schnelleren Informationsaustausch als noch vor wenigen Jahren. Allerdings sind einheitliche Standards für einen effektiven und vollständigen Transfer unabdingbar. Gleichwohl werden immer mehr Produkte in verschiedenen Ländern vertrieben. Eine zunehmende Herausforderung stellt dabei die Sprachanpassung dar. Die Zahl der zu erbringenden Übersetzungsleistungen steigt und kann von den Unternehmen selbst oft nicht mehr bewältigt werden. In den beiden Mediawissen-Bänden "Klassifizierung in der Praxis" und "Translation Memory Systeme", erschienen im A. Bernecker Verlag, werden die sich bietenden Chancen und Risiken der modernsten Systeme beleuchtet.

In Band 1, Klassifizierung, zeigen Wolfgang Brenner, Experte für effiziente Medienproduktion, und Diplom-Ökonomin Tina Galuschka auf, welche Bedeutung Klassifizierungen für Unternehmen haben und welche Vorteile sich durch den Einsatz von Klassifizierungsstandards ergeben. Dabei machen die Autoren deutlich, dass Ziele wie Informationssicherheit, automatisierte (internationale) Kommunikation, "time to Market"-Vorteile, aber auch Transparenz und Kostensenkung in der Informationsverarbeitung erreicht werden können, wenn möglichst viele Marktteilnehmer die gleichen Standards verwenden.

Die Studie richtet sich insbesondere an Unternehmen, die bisher auf Produktklassifizierungen verzichtet haben, nun aber das Einführen einheitlicher Standards beabsichtigen sowie an solche, die bereits klassifizieren, ihre Klassifikationen jedoch optimieren wollen. Brenner und Galuschka erläutern die grundlegenden Begriffe der Produktklassifizierung und zeigen mögliche Standards auf. Aussagen von klassifizierenden Unternehmen, Datenverwendern, e-Procurement-Anwendern und Vertretern von Klassifizierungsinitiativen runden das Bild ab.

In Band 2, Translation Memory Systeme, beschäftigt sich Medienwirtschafter Robert Renz mit Systemen zum schnellen und wirtschaftlichen Publizieren in möglichst vielen Sprachen und zeit Synergieeffekte auf, die über die Grenzen eines Mediums hinweg im Unternehmen genutzt werden können. Neben Grundregeln, Bestandteilen, Funktionsweisen sowie Vor- und Nachteilen von Translation Memory Systemen wird auch der Unterschied zur rein maschinellen Übersetzung untersucht und dargestellt.

Verschiedene Systeme werden auf ihre Arbeitsweise und Bestandteile hin untersucht, wodurch ein Überblick über die am Markt vorhandenen und relevanten Lösungen gegeben wird. Ebenso enthält das Buch eine Kunden- und Herstellerbefragung und gibt so Einblicke in Erfahrungen, die sowohl Anwender als auch Hersteller im Umgang mit Translation Memory Systemen gemacht haben.

Erhältlich sind beide Bände ab Oktober im A. Bernecker Verlag, Unter dem Schöneberg 1, in 34212 Melsungen. Bestellungen sind per Post, telefonisch über (05661) 731-420 sowie per Mail an verlag@bernecker.de möglich. Ebenso sind die Mediawissen-Bände für jeweils 90 im gut sortierten Buchhandel erhältlich, ISBN: 978-3-87064-130-6.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Einsatz für FEUERWEHRMANN SAM in der Commerzbank-Arena Frankfurt

, Freizeit & Hobby, COMMERZBANK ARENA - Stadion Frankfurt Management GmbH

Am 27. Mai 2017 heißt es in der Commerzbank-Arena Frankfurt "Alarm, es kommt ein Notruf an, Feuerwehrmann Sam ist unser Mann"! Der beliebte Kinderheld...

Wer feiert schon am Freitag Bescherung?

, Freizeit & Hobby, Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

Endet das Jahr genauso gut wie es angefangen hat? Wer den Eurojackpot knackt, kann schon zwei Wochen vor Weihnachten Bescherung feiern. Rund...

An diesem Ort wird Sammlerleidenschaft entfacht

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Rumlaufen, den Blick schweifen lassen und … zugreifen! Im Wunderland Kalkar muss niemand nur in Träumen schwelgen, hier werden Schatzsucher-...

Disclaimer