Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 150357

Essknete: Tolle Bastelidee für Schleckermäuler

Mit cleverer Kombi aus Spielen und Backen dekorative Geschenke kreieren

(lifePR) (Idstein, ) Verführerischer Backgeruch liegt in der Luft. Die Mutter steht in der Küche und rollt Teig aus, man möchte unbedingt mitmachen! An dieses Gefühl kann sich sicher jeder von uns erinnern – manche vielleicht auch an das Jahr 1957. In diesem Jahr kam die erste Knete auf den Markt. Endlich hatten Kinder eine eigene Masse, die sie ausrollen und formen konnten. Da die Kleinen aber gerne alles in den Mund nehmen, fand auch die Knetmasse immer öfter ihren Weg dorthin – ein unschönes Erlebnis für Kinder und Eltern. Grundsätzlich muss zwar jede Knete, die in Europa auf den Markt kommt, ungiftig sein, doch für sie gilt ein weitaus niedrigerer Standard als für ein Lebensmittel wie Essknete - außerdem schmeckt Spielknete nicht.

2008 folgte aus diesem Grund die nächste erinnerungswürdige Erfindung: die Essknete. Diese essbare Knetmasse verbindet Basteln und Naschen auf einzigartige Weise. Dabei wird eine Mischung aus Mehl, Ei, Zucker und pflanzlichem Öl mit Wasser angerührt und dann einfach mit den Händen verknetet. Jede Packung enthält vier Essknete-Mischungen in den Farben rot, gelb, grün und blau. Das Produkt enthält keine Konservierungsstoffe. Essknete schmeckt nach Butterkeks und kann sowohl in rohem Zustand genascht, als auch gebacken gegessen werden. Sie fühlt sich genauso an wie herkömmliche Knete und kann entsprechend leicht geformt werden. Einer ihrer Vorteile ist, dass sie weder klebt noch färbt.

Neben den guten Zutaten brilliert Essknete auch durch soziale Aspekte wie dem generationsübergreifenden Spielen und dem Weiterverschenken von Gebasteltem. Großeltern helfen ihren Enkelkindern beim Anrühren und Vorkneten der Figuren oder bei der Bedienung des Backofens. So verbringen sie wertvolle Stunden miteinander, die im Zeitalter von PC-Spielen und erhöhtem Fernseh-Konsum oft zu kurz kommen.

Auch das Verschenken von gekneteten und gebackenen Figuren fördert und fordert das Kind: Das Gefühl ich mache etwas für jemanden – z.B. für die Oma oder die Mutter zum Muttertag – ist wichtig in der Entwicklung der Kinder. Der damit verbundene „Zeigestolz“ und das Erfolgserlebnis machen das Kind glücklich.

Für eine Weiterentwicklung der Konzentration sorgt das Spiel mit Essknete ebenfalls: Das Anrühren, das Farben mischen, das Kneten und Backen führt zu einer längeren Beschäftigungszeit und trainiert dadurch die Konzentrationsspanne. Zusätzlich spricht die Essknete die Sinne an – Sehen, Riechen, Schmecken, Tasten. Und natürlich die Phantasie. Sogar die Farbenlehre kommt zum Einsatz – mit den Farben Blau, Rot, Gelb und Grün (die in einer Packung enthalten sind) lassen sich die verschiedensten Farbvarianten herstellen: Blau und Rot ergibt z.B. Lila oder Gelb und Rot gemischt ergibt Orange.

Die Essknete gibt es für eine unverbindliche LVP Empfehlung von € 7,99.

Die nächste Gelegenheit, ein essbares Geschenk zu kneten, kommt bestimmt!

Weitere Informationen rund um Essknete unter www.essknete.de.

Firmenkontakt:
123 Nährmittel GmbH
Seelbacher Straße 29
65510 Idstein

Pressekontakt:
4PR Consulting Gesellschaft für Kommunikation mbH
Dorfstr.12
40667 Meerbusch
E-Mail: info@4prconsulting.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer