Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 546774

Gelungene Generalprobe: Union siegt gegen Crystal Palace F.C. 2:0

(lifePR) (Berlin, ) Der 1. FC Union Berlin hat das letzte Testspiel der Sommervorbereitung mit 2:0 (0:0) gewonnen. Im internationalen Vergleich gegen Crystal Palace F.C. avancierte Steven Skrzybski mit einem Doppelpack zum Matchwinner. Die von der IFA präsentierte Generalprobe gegen den englischen Erstligisten lockte bei herrlichem Sommerwetter 8.628 Zuschauer in das Stadion An der Alten Försterei. Auch aus dem Vereinigten Königreich fanden zahlreiche Fans den Weg nach Berlin-Köpenick.

Union-Trainer Norbert Düwel ließ seine Mannschaft im 3 - 5 - 2-System auflaufen und entschied sich einen Woche vor dem Pflichtspielstart für folgende Startelf:

Haas (46. Amsif) - Trimmel, Kessel, Parensen (55. Schönheim) - Fürstner - Nikci (46. Leistner), Kreilach, Daube (55. Skrzybski), Thiel (88. Quiring) - Quaner (65. Wood), Brandy (88. Redondo)

Das Spiel war keine 30 Sekunden alt, da stand Keeper Daniel Haas bereits das erste Mal im Mittelpunkt. Einen Pass in die Tiefe fing der Union-Rückhalt vor dem einschussbereiten Crystal Palace-Angreifer Glenn Murray ab. Der Premier League-Vertreter blieb auch in der Folgezeit die spielbestimmende Mannschaft, ohne jedoch erneut für ernsthafte Gefahr vor dem Union-Tor zu sorgen. Nach 14 Minuten landete der Ball nach einem Crystal Palace-Eckball im Union-Tor, doch dem Treffer wurde die Anerkennung aufgrund eines Foulspiels verwehrt. Die Hausherren bekamen den Gast aus England im Laufe der ersten Hälfte besser in den Griff. Eine erste gute Möglichkeit ergab sich für Verteidiger Christopher Trimmel, dessen Distanzvolley an einem Verteidiger hängen blieb (36.). Nur drei Minuten später hatte Neuzugang Benjamin Kessel den Führungstreffer auf dem Kopf. Doch Keeper Julian Speroni konnte den Ball mit etwas Glück abfangen. Die Eisernen wurden zum Ende der ersten Hälfte insgesamt etwas mutiger beim Versuch, den robusten Abwehrriegel der Gäste zu knacken. Mit dem torlosen Unentschieden ging es zunächst in die Halbzeitpause.

Union kam wesentlich spritziger aus der Halbzeitpause und machte dort weiter, wo die Eisernen Ende der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Der zwei Minuten zuvor eingewechselte Steven Skrzybski brachte die Hausherren in Front. Schön freigespielt überwand er aus gut 16 Metern Keeper Wayne Hennessey mit einem satten Flachschuss (57.). Zum Ende der zweiten Hälfte bemühten sich die Gäste von der Insel, wieder mehr Druck aufzubauen. Die beiden besten Möglichkeit hatten Fraizer Campbell, der nach einem Eckball das Tor knapp verfehlte (70.) und Sullay Kaikai, der aus der Distanz nur das Quergestänge traf (78.). Besser machte es erneut Steven Skrzybski auf der anderen Seite. Kurz vor dem Ende erhöhte das Union-Eigengewächs auf 2:0 und setzte damit den Schlusspunkt unter diesen Nachmittag (89.).

"Mit der ersten Hälfte kann ich nicht ganz zufrieden sein. Da waren wir zu passiv in den Zweikämpfen. Das haben wir in der Halbzeit angesprochen. In der zweiten Hälfte waren wir wesentlich präsenter und mutiger auf dem Platz. Es lief natürlich noch nicht alles perfekt, aber auf der Leistung aus der zweiten Hälfte lässt sich aufbauen", so Union-Trainer Norbert Düwel nach dem Spiel.

Im nächsten Spiel geht es dann endlich wieder um Punkte. Am kommenden Wochenende startet die 2. Bundesliga in die neue Saison. Der 1. FC Union Berlin trifft am Sonntag, dem 26.07.2015 um 15:30 Uhr vor heimischer Kulisse im Stadion An der Alten Försterei auf Fortuna Düsseldorf.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sachsenring-Grand-Prix-Botschafter Jonas Folger als "Special Guest" der SRM zur Leipziger Motorradmesse

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Letztes Wochenende hat die "SACHSENKRAD", die Motorradmesse in Dresden die Messe-Saison für die SRM Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH,...

Sporttrainer müssen Sozialabgaben leisten

, Sport, ARAG SE

Wer nicht über seine eigene Arbeitszeit bestimmen kann, geht laut Definition des Sozialgesetzbuches Teil IV einer abhängigen Beschäftigung nach....

BMW M4 GT4 meistert ersten Härtetest - Sorg Rennsport feiert doppelten Klassensieg bei den 24h Dubai

, Sport, BMW AG

Kundensport: BMW M4 GT4 spult in Dubai knapp 3.000 Testkilometer unter Rennbedingungen ab. 24h Dubai: Volle BMW Power mit elf Rennwagen beim...

Disclaimer