Freitag, 09. Dezember 2016


Bildunterschrift
Die Abbildung zeigt die Wirkweise des neu identifizierten Proteins. Es verbindet die ATR-Kinase mit einem Protein namens RPA, das einzelsträngige DNA aufspürt. So können DNA-Schäden behoben werden
Dateiname
newsimage1.jpg
Download
Bild in bester Auflösung runterladen
Copyright
© 2016 TU Technische Universität Kaiserslautern
Herausgeber
TU Technische Universität Kaiserslautern
Nutzerrechte