Erster gemeinsamer Call »Web Residencies 2017« von Solitude und ZKM veröffentlicht | kuratiert von Tatiana Bazzichelli zum Thema »art and whistleblowing«

(lifePR) ( Karlsruhe, )
2017 schreiben die Akademie Schloss Solitude, Stuttgart und das ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe gemeinsam drei Calls für »Web Residencies« mit unterschiedlichen Themen aus, die von eingeladenen KuratorInnen konzipiert werden.

Der erste Call 2017, von Tatiana Bazzichelli (künstlerische Direktorin des Disruption Network Lab Berlin) kuratiert, wird heute, am 13. Februar, veröffentlicht. Er thematisiert aktuelle politische und technologische Aspekte geopolitischer Überwachung. »Web Residencies« finden ausschließlich online statt, die Arbeiten werden auf www.schloss-post.com sowie auf www.web-residencies.zkm.de gezeigt. Für BewerberInnen gibt es keine Altersbeschränkung, auch Studierende sind zugelassen. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 10. März 2017, die »Web Residencies« beginnen am 20. März und enden, nach einer Dauer von vier Wochen, am 17. April 2017. Das Programm wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg unterstützt.

Kuratorin des ersten Calls, Tatiana Bazzichelli, umreißt den konzeptionellen Rahmen des ersten Calls folgendermaßen: »This call wants to focus on the act of producing evidence via artistic practices. What is the role of art in the framework of whistleblowing and leaking? If we expand the concept of art to whistleblowing, leaking and the act of producing awareness of power mechanisms, which kind of tactics and strategies for resistance can we imagine within the technological paradigm and beyond it? How would be possible to expand forms of agency that are not just technologically determined, but consider technology as a material or political reinvention?«

Ausführliche Informationen zum ersten Call sowie zu den Bewerbungsmodalitäten finden Sie hier: www.schloss-post.com

Das Programm »Web Residencies« wurde 2016 von der Akademie Schloss Solitude sowie dem ZKM | Karlsruhe initiiert, um junge Talente der internationalen digitalen Szene sowie Kunstschaffende aller Disziplinen, die sich mit web-basierten Praktiken auseinandersetzen, zu fördern und den Prozess ihrer Arbeit online zu präsentieren. Bei jeder Ausschreibung werden drei bis vier Personen oder Teams von den jeweiligen KuratorInnen für eine vierwöchige »Web Residency« ausgewählt, die mit je 500 USD prämiert ist.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.