Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 917182

zfh - Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund Konrad-Zuse-Straße 1 56075 Koblenz, Deutschland http://www.zfh.de
Ansprechpartner:in Frau Ulrike Cron +49 261 9153824

Jetzt informieren: Zertifikatskurs „Fachkraft für Kita-Sozialraumarbeit“

Online-Informationsveranstaltung am 05.10.2022

(lifePR) (Koblenz, )
Berufstätige, die in der Kita-Sozialarbeit, der Kita-Sozialraumarbeit beschäftigt oder an einer Tätigkeit in diesem Bereich interessiert sind, können sich am Mittwoch, den 05. Oktober 2022 online informieren: Die Hochschule Koblenz stellt den weiterbildenden Zertifikatskurs „Fachkraft für Kita-Sozialraumarbeit“ ausführlich vor. Alle Interessierten können sich um 19.00 Uhr direkt einloggen, unter: https://hs-koblenz-de.zoom.us/j/61173826054

Qualifizierung für ein neues Berufsfeld

Kindertageseinrichtungen sind wichtige Bausteine im Sozialraum. Das Ziel der Kita-Sozialraumarbeit als institutionsbezogene und sozialräumlich ausgerichtete Fallarbeit ist es, einen Beitrag zur Prävention von Problemlagen und Minimierung von sozialen Problemen zu leisten. Der neue Zertifikatskurs vermittelt Fachkräften theoretisches, praktisches und methodisches Handwerkszeug aus den Bereichen fachliche Grundlagen der Kita-Sozialarbeit, Sozialraumorientierung und Kinderschutz. Netzwerkarbeit im Gemeinwesen, ressourcenorientiertes Handeln, rechtliche Rahmenbedingungen und Kommunikation runden die Inhalte des Seminars ab. Die Studierenden erlernen Techniken, die sie direkt in ihrem beruflichen Alltag umsetzen können.

Kompetenzen vertiefen und weiterentwickeln

Die akademische Weiterqualifizierung fördert sowohl die individuelle Persönlichkeitsentwicklung wie auch die fachliche Entwicklung. Mit dem berufsbegleitenden Zertifikatskurs erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre bisher erworbenen professionellen Kompetenzen zu reflektieren, zu vertiefen und weiterzuentwickeln und sich so für die Tätigkeit in der Kita-Sozialraumarbeit zu qualifizieren. Eingebunden in das System der Kindertagesbetreuung entlasten sie Leitungen und pädagogische Fachkräfte in Kitas. Anstellungsträger sind in der Regel Kindertageseinrichtungen bei den zuständigen öffentlichen und freien Trägern, bspw. beim Jugendamt.

Ablauf und Aufbau des Zertifikatskurses

Der Zertifikatskurs umfasst acht thematische Module. Bei der Vermittlung der Lerninhalte stehen online-gestützte Selbstlernphasen, Theorie-Praxis-Transfer und Präsenzzeiten im Wechsel. Die Präsenzphasen finden in der Regel an acht ganztägigen Wochenendveranstaltungen, jeweils freitags und samstags, an der Hochschule Koblenz statt. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmenden das Zertifikat „Fachkraft für Kita-Sozialraumarbeit“. Zur Zulassung ist ein Motivationsschreiben vorzulegen und ein Nachweis darüber, dass eine Tätigkeit im pädagogischen Bereich besteht bzw. zu Beginn des Kurses aufgenommen wird. Die Weiterbildung ist an den berufsbegleitenden Masterfernstudiengang Kindheits- und Sozialwissenschaften mit dem Abschluss Master of Arts (MAKS) angegliedert. Das Zertifikat "Fachkraft für Kita-Sozialraumarbeit" können sich die Absolvierenden auf das Masterstudium anerkennen lassen.

Der nächste Kurs beginnt am 03. März 2023 an der Hochschule Koblenz. Das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund unterstützt die Hochschule Koblenz bei der Durchführung des weiterbildenden Zertifikatskurses. Hier können sich Interessierte vom 10. Oktober bis zum 12. Dezember 2022 bewerben: www.zfh.de/anmeldung

Weitere Informationen unter: www.hs-koblenz.de/kita-sozialraumarbeit und www.zfh.de/kita-sozialraumarbeit

Website Promotion

Website Promotion

zfh - Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund

Das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund bildet gemeinsam mit 21 staatlichen Hochschulen den zfh-Hochschulverbund. Das zfh ist eine wissenschaftliche Institution des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz und basiert auf einem 1998 ratifizierten Staatsvertrag der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland. Neben den 15 Hochschulen dieser drei Bundesländer haben sich weitere Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein dem Verbund angeschlossen. Das erfahrene Team des zfh fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 100 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen/naturwissenschaftlichen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der zfh-Verbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle zfh-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen ACQUIN, AHPGS, ASIIN, AQAS, FIBAA bzw. ZEvA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind 6.640 Fernstudierende an den Hochschulen des zfh-Verbunds eingeschrieben.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.