Berufsbegleitend zum MBA: FH Kaiserslautern informiert

Ausführliche Informationsveranstaltung zu Fernstudiengängen MBA Marketing-Management und MBA Vertriebsingenieur am Campus Zweibrücken am 13. Juli

(lifePR) ( Koblenz/Zweibrücken, )
Am Campus Zweibrücken der FH Kaiserslautern können sich Fernstudieninteressenten am Freitag, den 13. Juli detailliert über die beiden berufsbegleitenden Fernstudiengänge MBA Vertriebsingenieur und MBA Marketing-Management informieren. Studiengangsleiterin, Prof. Dr. Bettina Reuter stellt die Inhalte, den Ablauf und die Organisation beider Fernstudienangebote vor und beantwortet individuelle Fragen. Die Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr in der Amerikastraße 1, Gebäude C, Raum 014 in 66482 Zweibrücken. Alle Interessierte sind herzlich willkommen.

Der international anerkannte Titel Master of Business Administration, kurz MBA, gilt in Wirtschaft und Industrie als angesehene Zusatzqualifikation. Mit dem MBA qualifizieren sich die Studierenden für Führungspositionen im mittleren und gehobenen Management. Die berufsbegleitenden MBA-Fernstudiengänge, die die FH Kaiserslautern, Campus Zweibrücken in Kooperation mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) anbietet, qualifizieren für vielfältige Tätigkeitsfelder.

Das Fernstudium MBA Vertriebsingenieur richtet sich an Ingenieure oder Absolventen eines naturwissenschaftlichen Erststudiums. Zu ihren technischen Fachkenntnissen vermittelt das Fernstudium betriebswirtschaftliches Wissen und Management Know-how. Mit dem Fernstudium MBA Marketing-Management bereiten sich Absolventen eines ersten Hochschulstudiums jeglicher Fachrichtung auf Aufgaben wie Planung, Koordination sowie Kontrolle verschiedenster Unternehmensabläufe und -strategien vor.

Berufsbegleitende Weiterbildung via Fernstudium liegt im Trend. Zeit- und ortsunabhängiges Studieren ist vor allem attraktiv für Berufstätige, die ihren Job nicht aufgeben und auf ihr Einkommen nicht verzichten möchten. Beide Fernstudiengänge werden nach dem modernen Konzept des Blended Learning durchgeführt, bei dem Selbststudium, virtuelle Lernkomponenten und Präsenzphasen im Wechsel stehen. Der Anteil des Selbststudiums und Online-Lernens macht bis zu 75% des Gesamtstudiums aus. Weitgehend zeit- und ortsunabhängig lernen die berufstätigen Fernstudierenden flexibel wann und wo immer sie möchten. Pro Semester finden drei Präsenzphasen jeweils Freitag nachmittags bis Samstag nachmittags statt.

Beide MBA-Fernstudiengänge sprechen zum einen Absolventen eines Erststudiums - jetzt bereits nach einjähriger Berufserfahrung - an. Des Weiteren können sich auch Studieninteressenten ohne ersten Hochschulabschluss aufgrund einer gleichwertigen beruflichen Qualifikation bewerben: Sie belegen das Fernstudium entweder als Zertifikatsstudium oder werden unter bestimmten Voraussetzungen und nach erfolgreicher Ablegung einer Eignungsprüfung zum weiterbildenden MBA-Studium zugelassen.

Interessenten können sich für beide Fernstudiengänge online bei der ZFH bewerben: Weitere Informationen unter www.zfh.de und unter http://ving.bw.fh-kl.de/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.