Nachwachsende Rohstoffe im Mittelpunkt der BUGA 2007

Pavillon informiert über Vielfalt der Verwendungsmöglichkeiten

(lifePR) ( Bonn, )
„Mit umfangreichen Informationen zu nachwachsenden Rohstoffen wird am Standort Ronneburg ein besonderer Akzent der Bundesgartenschau 2007 gesetzt“, sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Dr. Peter Paziorek, anlässlich der Eröffnung am 27. April. Dort, wo jahrzehntelang Uranbergbau betrieben wurde, werden auf einem 2,5 Hektar großen Areal in einer vorbildlich rekultivierten Landschaft Pflanzen gezeigt, die heute wichtige Rohstoffe für die energetische und industrielle Nutzung liefern.

In einem vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe geförderten Pavillon können Besucher sehen, in welchen Produkten nachwachsende Rohstoffe stecken. „Ob Biokraftstoffe, Holzheizung, pflanzliche Arzneimittel oder Naturdämmstoffe, in diesem Pavillon wird den Verbraucherinnen und Verbrauchern die beeindruckende Vielfalt der Verwendungsmöglichkeiten nachwachsender Rohstoffe präsentiert“, erklärte Paziorek. Ein gutes Beispiel sei der Pavillon selbst. Als konstruktive Elemente wurden hier Holzleimbinder verwendet.

Verschiedene Wochenendveranstaltungen zu aktuellen Themen runden das Informationsangebot ab. Biokraftstoffe bilden am 12. und 13. Mai 2007 den Auftakt. Die Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft informiert unter anderem über Pflanzenöle und Biodiesel als Kraftstoffe. Das BMELV fördert den Bereich Nachwachsende Rohstoffe auf der Bundesgartenschau mit insgesamt über 900.000 Euro.

Weitere Informationen: www.buga2007.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.