Gute Planung erspart Ärger beim Reisen

(lifePR) ( Stuttgart, )
Nahezu jährlich verzeichnen Statistiker neue Rekorde bei der Zahl der Urlaubsreisenden: Allein 2013 reisten weltweit rund 1,1 Milliarden Menschen. Zum Welttourismustag am 27. September informiert die Württembergische Versicherung AG, ein Unternehmen der Wüstenrot- und Württembergische-Gruppe (W&W), darüber, was beim Reisen beachtet werden sollte, damit der Urlaub ohne böse Überraschungen abläuft.

Wer in die Ferne reist, lässt zu Hause Hab und Gut zurück. Dieses ist immer auch durch Einbruchdiebstahl gefährdet. Allein von 2012 auf 2013 stieg die Zahl von Wohnungseinbrüchen in Baden-Württemberg um mehr als 30 Prozent auf insgesamt rund 11.300 Fälle - auch in den meisten anderen Bundesländern wird ein Anstieg dieser Zahl beobachtet. Besonders betroffen sind Gebiete mit hoher Bevölkerungsdichte und solche, die in der Nähe von Bundesautobahnen liegen. Diebe halten gezielt Ausschau nach gerade nicht bewohnten Häusern, um dann dort in aller Ruhe nach Wertgegenständen zu suchen.

Um möglichen Einbrüchen entgegenzuwirken, hat sich in den letzten Jahren eine Dienstleistungsbranche etabliert, die darauf spezialisiert ist, für Leben in menschenleeren Häusern zu sorgen. Die sogenannten Haushüter bewohnen ein Haus während der Abwesenheit der Eigentümer, nehmen eingehende Post entgegen und kümmern sich auf Wunsch auch um daheim gebliebene Hausbewohner, die einer zusätzlichen Betreuung bedürfen, sowie um Haustiere.

Trotz aller Sicherheitsvorkehrungen wird man ein Haus oder eine Wohnung allerdings nie hundertprozentig vor Einbrechern schützen können. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich mit einer Hausratversicherung finanziell für den Fall der Fälle abzusichern. Sie ersetzt unter anderem Schäden durch Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus.

Bequem bezahlen

Vor einer Reise sollte immer geklärt sein, wie mögliche Einkäufe bezahlt werden. Wer es vermeiden will, größere Mengen Bargeld mitzuführen, dem ist eine Kreditkarte zu empfehlen. Der Karteninhaber zahlt dabei zunächst den fälligen Betrag im Geschäft bequem und sicher mit seiner Karte. Einmal monatlich erfolgt in der Regel die Verrechnung der vorgenommenen Buchungen mit dem Girokonto des Karteninhabers

Urlauber können bei der Zahlung auf unterschiedliche Kreditkarten-Varianten zurückgreifen. Die Standard-Ausführung einer solchen Karte ist beispielsweise bei der Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank - Teil der W&W-Gruppe - kostenfrei. Sie eignet sich für alltägliche Besorgungen und Unternehmungen. Die Wüstenrot Gold-Karte hingegen beinhaltet als zusätzliches Plus ein Bonussystem. Dieses System addiert Einkaufsumsätze, die mit dieser Kreditkarte getätigt wurden, und zahlt bei Erreichen eines bestimmten Betrages einen Bonus aus. Des Weiteren bietet diese Karte eine Internet-Rechtsschutzversicherung und eine Best-Price-Garantie. Findet sich ein mit der Karte erworbener Gegenstand im Internet günstiger, zahlt der Kreditkartenbetreiber seinem Kunden im Rahmen der entsprechenden Versicherungsbedingungen die Differenz aus. Eine dritte Option bietet zum Beispiel die Wüstenrot Premium-Kreditkarte: Sie beinhaltet alle Leistungen der Classic- sowie der Gold-Karte; zusätzlich profitiert der Inhaber von einem umfangreichen Versicherungspaket, bestehend aus einer Reiserücktritts- und Reiseabbruch-Versicherung, einer Auslandsreisegepäckversicherung oder einer Reise-Service-Versicherung.

Krankheitsfall im Urlaub

Nicht nur zu Hause, auch am Urlaubsort lauern gesundheitliche Gefahren. Erkrankungen im Urlaub oder auch der sprichwörtliche Sturz von der Hoteltreppe sind nie völlig auszuschließen. Damit Erkrankung oder Verletzung nicht zu einer zusätzlichen finanziellen Belastung werden, ist es ratsam, vor dem Urlaub mit dem Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung und einer Auslandsreise-Krankenversicherung vorzusorgen.

Im Falle einer Stornierung aus wichtigen Gründen - durch plötzliche, unerwartet eintretende Krankheit, einen Unfall oder den Tod eines nahen Angehörigen - erstattet die Reiserücktrittsversicherung zumindest einen Teil der Kosten.

Eine private Auslandsreise-Krankenversicherung bietet weltweiten Versicherungsschutz für im Ausland eingetretene Krankheitsfälle. Außerdem verfügen viele Anbieter über ein Notruf-Telefon, das Patient oder Arzt rund um die Uhr nutzen können, wenn es etwa um die Garantie einer Kostenübernahme für eine Krankenhausbehandlung oder um die Organisation eines Rücktransports in die Heimat geht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.