Finanzprodukte als Weihnachtsgeschenk

(lifePR) ( Stuttgart, )
Investmentfonds und Rentenversicherung statt Spielzeugautos und Puppen – auch Finanzprodukte eignen sich als Weihnachtsgeschenk für Kinder oder Enkel. Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) hat zwei Angebote im Portfolio, mit denen der Grundstein für die spätere finanzielle Versorgung des Nachwuchses gelegt werden kann: die Generationenpolice und das Bildungssparen mit dem „Top Depot direct young“. Für dessen Eröffnung gibt es noch bis 6. Januar 2016 drei verschiedene Prämien zur Auswahl, die Kinderherzen höher schlagen lassen: einen Schlitten, ein Steiff-Kuscheltier oder ein Playmobil-Set.

Eine gute Ausbildung für ihre Kinder und Enkel liegt fürsorglichen Eltern und Großeltern sehr am Herzen. Damit die berufliche Laufbahn nicht am Geld scheitert, ist es sinnvoll, rechtzeitig ein finanzielles Polster anzulegen. Dafür empfiehlt die Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank, ein Unternehmen der W&W, das sogenannte Bildungssparen – ein zweckgebundenes Sparen, das wie ein Fondssparplan funktioniert. Eltern oder Großeltern zahlen regelmäßig einen vereinbarten Sparbetrag von monatlich mindestens 50 Euro, der jederzeit in der Höhe und bei der Laufzeit angepasst werden kann. Das Geld wird für bestmögliche Ertragschancen in Investmentfonds angelegt. Zu den besonderen Vorteilen des Bildungssparens mit Investmentfonds zählen Bonuszahlungen zu festgelegten Terminen, etwa nach fünf, zehn und 15 Jahren sowie zur Einschulung und bei Ausbildungs- oder Studienbeginn. Diese Bonuszahlungen werden automatisch durch Kauf neuer Fondsanteile wieder investiert. Ist das Sparziel erreicht, kann ein Entnahmeplan für regelmäßige Einkünfte aus dem Fondsvermögen eingerichtet werden – flexibel und ohne fest vereinbarte Laufzeiten. Diese angesparten Summen schaffen Spielräume etwa für die Miete am Ausbildungs- oder Studienort, für Fachliteratur und sonstige Arbeitsmittel.

Auch an die Altersvorsorge der Kinder kann man nicht früh genug denken. So bietet die Württembergische Lebensversicherung, ebenfalls ein W&W-Unternehmen, die sogenannte Generationenpolice an. Diese besteht aus einer fondsgebundenen Rentenversicherung, deren monatliche Versicherungsbeiträge die Eltern, Großeltern oder Paten bezahlen. Zu einem bestimmten Zeitpunkt wird der Vertrag an das Kind übergeben, etwa zum 18. Geburtstag oder zum Berufsstart. Der junge Erwachsene zahlt dann die Beiträge selbst weiter und kann je nach Bedarf seine Vorsorge ausbauen und ergänzen. In der Zeit bis zum Rentenbeginn kann flexibel Kapital entnommen werden, zum Beispiel für einen Zuschuss zur Finanzierung der Wunschausbildung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.