Sonntag, 28. Mai 2017


Duisburg ist bundesligareif - im Poker

(lifePR) (Duisburg, ) Was beim Fußball vorerst passé ist, hat fürs Pokern weiter Gültigkeit. Beim Trendspiel ist und bleibt Duisburg eine erste Adresse. Das beweist das Gastspiel der Poker-Bundesliga am vergangenen Sonntag im CityPalais.

77 Teilnehmer, die sich über Qualifikationsturniere Startkarten für den Auftritt der Poker-Bundesliga sichern konnten, kämpften um einen Preispool von insgesamt rund 5.000 Euro. Nach mehrstündigem konzentriertem Spiel durften sich die drei Ausgebufftesten über rund 1.100 Euro Siegprämie freuen. Doch auch wer frühzeitig den Tisch räumen musste, sollte nicht ohne zusätzliche Gewinnchance nach Hause gehen. In Satellites für die WestSpiel Poker Tour 2008 (WPT) konnten sich zehn Glückliche schon frühzeitig einen Platz bei Deutschlands höchstdotiertem Sachpreisturnier erspielen, das vom 14. bis 18. Oktober zur Vorrunde im Casino Duisburg Station macht. Schöne Aussichten für die Pokerfans: Denn zum Finale der WPT 2008 lockt neben vielen hochwertigen Sachpreisen ein Audi R8 im Wert von 150.000 Euro als Hauptgewinn.
Diese Pressemitteilung posten:

Westdeutsche Spielbanken GmbH & Co. KG

Die WestSpiel Gruppe mit Sitz in Duisburg betreibt sieben Spielcasinos in ganz Deutschland: Aachen, Bad Oeynhausen, Berlin, Bremen, Dortmund-Hohensyburg, Duisburg und Erfurt. Dazu kommen noch vier Dependancen. Öffentliche Kassen und gemeinnützige Institutionen erhielten 2007 insgesamt 142,069 Millionen Euro aus dem Casinobetrieb der WestSpiel Gruppe. Diese Casinogelder kommen unmittelbar karitativen, therapeutischen und sozialen Einrichtungen zugute oder ermöglichen die Finanzierung wichtiger öffentlicher Projekte. Von den Spielerträgen der vier NRW-Spielcasinos wurden im Jahr 2007 insgesamt ca. 110,093 Millionen Euro als Spielbankabgabe ausgeschüttet.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer