Bremerhavener Jackpot-Knacker schlug wieder zu

Diesmal räumte er im Automatencasino eine 2.500-Euro-Reise ab

(lifePR) ( Bremen, )
"Der Mystery Jackpot kommt genau rechtzeitig zu meinem Urlaub", schmunzelte der Kaufmann von der Weser gelassen. "Jetzt geht's ab nach Tunesien." 2.500 Euro ist allein die Reise wert, dazu gab's noch 500 Euro Taschengeld. Der 43-Jährige scheint bei Fortuna einen Stein im Brett zu haben: Im Dezember hat er schon einmal den Hauptgewinn geholt - ein Motorrad.

Der Bremerhavener ist auch für das erfahrene Casino-Team ein Phänomen und sorgt für Begeisterung. Er spielt selten, gewinnt seelenruhig und macht nicht viele Worte. Im letzten Dezember knackte er im Automatencasino am Theodor-Heuss-Platz seinen ersten Jackpot. Da nahm er ein Motorrad der Kultmarke Triumph mit, eine Maschine im Wert von 7.400 Euro. Exakt ein halbes Jahr später folgte jetzt der zweite Großgewinn, ein Reisegutschein. "Manche Gäste sind geborene Glückspilze", freut sich Michel Wiebeck, Leiter Automatencasino. "Jetzt sind wir natürlich gespannt, ob er die Sensations-Serie fortsetzt." Da die Gewinnchancen an den Automaten bei über 90 Prozent liegen und der Jackpot nach dem Zufallsprinzip fällt, könnte Bremerhavens Jackpot-Knacker im Dezember wieder für Gesprächsstoff sorgen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.