Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 44636

Messe-Premiere: 'Golfplatz & Services' - Golfclubs gefordert

Deutschland - Land der Ideen und Innovationen & Dienstleistungsstandort

Oldenburg, (lifePR) - Die Weser-Ems Halle entwickelt mit der Premiere der Kongressmesse 'Golfplatz & Services', die vom 26. bis 27. November 2008 in Oldenburg stattfindet, ein neues Forum für den deutschen und europäischen Messemarkt.

In Kooperation mit den maßgeblichen Fachverbänden und Ausstellern, die diesen Markt seit Jahren kennen und ihn fördern, wurde ein Konzept vorbereitet, das einzigartig ist. Die Messe soll dazu beitragen, gute Beziehungen zwischen kompetenten und leistungsstarken Anbietern und den Interessenten: Entscheidern, Greenkeepern und weiteren GolfPros in den Golfclubs in persönlichen Gesprächen aufzubauen und zu forcieren. Das besondere Flair, das für Messen typisch ist, soll die Geschäftskontakte und Kundenbeziehungen fördern.

Für den Wachstumsmarkt 'Golfanlagen' werden besondere Informationen und Kommunikations-möglichkeiten - special interest - entwickelt. Spezialmessen, die ohne extrem viel Zeiteinsatz gezielt einen guten Marktüberblick geben, erfahren guten Zuspruch. Es kommt im harten internationalen Wettbewerb auch für Golfclubs darauf an, besser zu sein als andere, topp gepflegte Anlagen und Besonderheiten zu bieten, die attraktiv auf neue Mitglieder und Spieler wirken und diese bei ihrem Sport und Ausgleich fördern.

Im Mittelpunkt stehen die Präsentationen von innovativen Technologien und Service-Angeboten unter dem Stichwort: 'Deutschland - Land der Ideen und Innovationen'.

Der Dienstleistungsstandort Deutschland wird gestärkt; über 630 Clubanlagen in Deutschland bedeuten einen erheblichen Wirtschaftsfaktor. Die Vereine bzw. Anlagenbetreiber sind als Dienstleister gefordert, das Investment gut und profitabel aufzustellen und zu führen. Es kommt im internationalen Wettbewerb mit Angeboten in Übersee, Nahost und auch auf dem europäischen Kontinent darauf an, die Anlagen gut zu bewirtschaften und nach heutigen Erkenntnissen und Möglichkeiten modern zu vermarkten.

In einer Zeit, in der Produkte, Maschinen und teilweise auch Dienstleistungen beliebig und auswechselbar sind bzw. scheinen und zunehmend 'über den Preis' angeboten werden, wird es auf der Messe darauf ankommen, vorteilhafte Angebote an die Clubverantwortlichen heranzutragen: individuelle Lösungen für Architektur, Bau und Anlage und innovative, umweltschonende Technik für Renovation und Pflege. Weiterhin geht es den Ausstellern darum, Unterstützung zu geben bei der Entwicklung eines Clubhauses mit seinem umfangreichen Leistungsspektrum und Serviceangeboten in einem modernen, service-geprägten Ambiente. Auch Produkte und Einrichtungen, die für das Management und die Ansprache der Sportler benötigt werden, sollen vorgestellt werden: IT-, Kommunikations- und Shop-Systeme, Einrichtungen für Wellness und Gastronomie.

Dabei haben es die Vereine leicht, denn: Der Freizeitsport an frischer Luft bietet einen idealen Ausgleich zum Berufsalltag und erfährt zunehmend Zuspruch von neuen Sportlern. Aber auch im Hinblick auf touristische Attraktionen, etwa die Ansprache von Spielerinnen und Spielern aus Deutschland und dem benachbarten Ausland, gilt es, die 'Dienstleistungs- bzw. Fitness- & Erholungs-Oase' gut zu organisieren. Auch hinsichtlich der Stärkung des Tourismus-Standortes und in Folge dessen, der Belebung der Binnennachfrage bietet der Golfmarkt ein interessantes, wachsendes Marktsegment. Neben dem Einsatz von guter, innovativer und hochwertiger Technik und besonderen, individuellen Service-Einrichtungen geht es also dem Management darum, neue Wege zu finden, erfolgreich Jung und Alt bzw. Fit noch stärker als bisher für diesen phantastischen Ausgleichssport zu gewinnen.

Nach Abschluss des Golf-Wirtschaftsjahres im Oktober sollen nach erfolgter Analyse in den Clubs auf der 'Golfplatz & Services' am 26. und 27. November in der Weser-Ems Halle 'Lösungen für die Golfsaison 2009' dazu beitragen, die Anlage typisch und unverwechselbar und damit noch attraktiver zu machen. Präsidenten, Manager, etc., werden bei ihrer anspruchsvollen Arbeit unterstützt. Ein internationaler Fachkongress für Greenkeeping mit Topp-Referenten sowie ein Forum weiterer Leistungsträger stehen im Blickpunkt bei den Besuchern aus Deutschland und dem benachbarten Ausland.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer