Trend: Carsharing bald im Autohaus

Auch der Automobilhandel bietet die Kurzzeitmiete

Flinkster-Carsharing: Citroen C Zero
(lifePR) ( Würzburg, )
Mehr als 260.000 Kunden sind alleine bei den fünf größten Carsharing-Anbietern (Flinkster, Stadtmobil, Cambio car2go und Drive Now) in Deutschland registriert. Insgesamt gibt es hierzulande mehr als 130 Unternehmen und Vereine, die Carsharing-Angebote haben. Die Zahl der Stationen beziffert der Bundesverband CarSharing auf rund 2.200. "Carsharing gibt es mittlerweile in 320 deutschen Städten und Gemeinden", sagt Verbandsgeschäftsführer Willi Loose dem Fachmagazin »kfz-betrieb«, das am 2. Februar 2012 erscheint.

Auch die Autohersteller Daimler, BMW, Volkswagen und Peugeot sind - größtenteils mit Kooperationspartnern - in die Kurzzeitmiete eingestiegen. Die investierten Geldsummen sind beachtlich. Allerdings: Die Autohäuser partizipieren daran bislang nicht, das Geschäft geht an ihnen vorbei. Das könnte sich allerdings bald ändern, denn Carsharing ist ein interessantes zusätzliches Standbein für Autohäuser, die sich speziell in den Großstädten mit dem Trend abfinden müssen, dass bei der jungen Generation die Lust am Autokauf schwindet.

"Die Möglichkeiten für die Autohäuser sind enorm", sagt Rolf Lübke, DB-Rent-Geschäftsführer und Gründer des DB-Carsharings. Ein Autohaus sei damit in der Lage, seine Kunden zu jeder Tages- und Nachtzeit und ohne großen Personalaufwand mobil zu machen, und es könne sich auf diese Weise neue Kundengruppen erschließen. "Da 25 % der Carsharing-Kunden geschäftlich unterwegs sind, birgt diese Form der Mobilität äußerst interessante Per-spektiven für die Händler", sagt Manfred Reddig vom Ford-Händlerverband. Ford und der Ford-Händlerverband wollen im engen Schulterschluss inte-ressierte Autohäuser auch vertriebsseitig an diesem Geschäft partizipieren lassen und sie in ein bundesweites Carsharingsystem einbinden - ein Beispiel, das Schule machen könnte. Das Interesse der Händler für das Carsharing ist nach Aussage des Ford-Händlerverbands jedenfalls sehr groß.

»kfz-betrieb« ist das meistgelesene Fachmagazin im Kfz-Gewerbe und informiert seit 100 Jahren den automobilen Handel und Service. »kfz-betrieb« ist offizielles Organ des Deutschen Kfz-Gewerbes (ZDK), der berufsständischen Interessenvertretung für rund 38.000 Autohäuser und Werkstätten. Tagesaktuelle News aus der gesamten Kfz-Branche gibt es unter www.kfz-betrieb.de sowie im täglichen Newsletter. Das Stammhaus Vogel Business Media ist einer der führenden deutschen Fachinformationsanbieter mit rund 100 Fachzeitschriften, 60 Webportalen, über 100 Business-Events sowie zahlreichen internationalen Aktivitäten. Hauptsitz ist Würzburg. Das Unternehmen feierte 2011 seinen 120. Geburtstag.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.