lifePR
Pressemitteilung BoxID: 389948 (Villa Esche)
  • Villa Esche
  • Parkstraße 58
  • 09120 Chemnitz
  • http://www.villaesche.de
  • Ansprechpartner
  • Andrea Pötzsch
  • +49 (371) 53310-88

Sigrid Damm - Wohin mit mir

Von einer Reise in den Norden, nach Rom und zu sich selbst

(lifePR) (Chemnitz, ) Sigrid Damm, bekannt und geschätzt u. a. durch zahlreiche Publikationen zu Goethe, Christiane, seiner Schwester, Schiller oder Lenz unterzieht sich mit ihrem neuesten Buch "Wohin mit mir?" einer Selbstbefragung: "Sie lernt von Goethe, dass er in Rom Klarheit und Ruhe gefunden hat - und sie findet sie selbst, die innere Haltung des Glücks, weil man ganz bei sich ist.", wie Michael Hametner, mdr FIGARO-Literaturredakteur, formulierte.

Donnerstag, 07. März 2013
19:00 Podium Villa Esche: Portraits & Zeitgeschichte

Lesung und Gespräch

Es ist das letzte Jahr des vergangenen Jahrtausends. Gerade hat Sigrid Damm - bekannt durch ihre Schilderungen der Lebenswege von Goethe, Schiller und Christiane Vulpius - ihren Lebensmittelpunkt im hohen Norden in Lappland gefunden, wo sie unendliche Weite und Ruhe umgibt. Da erreicht sie eine Einladung in den Süden: ein halbjähriges Stipendium in Rom. Rom im Millenium-Fieber, Lärm, Abgase, Touristenströme. Die Ewige Stadt erscheint ihr wie ein Monitor, auf dem tausend Bilder gleichzeitig laufen. Sie fühlt sich wenig willkommen. Erst in den Parks der Villa Borghese, vor den Gemälden Caravaggios in der Kirche Santa Maria del Popolo findet sie Momente des Glücks. Sie holt sich den Norden in die Ewige Stadt. Schließlich aber erliegt sie der Faszination des Südens doch. Da ist Baschal, Pförtner in Trinità dei Monti, da sind Fulio und Anna, das alte Ehepaar, und die deutsche Buchhändlerin an der Piazza Montecitorio. Sie folgt den Spuren von Ingeborg Bachmann, ihr begegnet der Komponist Hans Werner Henze. Und Goethe ist allgegenwärtig, nicht nur in ihrem Domizil, der "Casa di Goethe". Die Begegnungen im Süden lösen Erinnerungen aus: an die Hochzeitsreise, an Che Guevara, an den Fall der Mauer und erste Aufenthalte in Lappland. Verflossene Lebenszeit? Das Nachdenken darüber wird zur Selbstbefragung, die mit großer poetischer Kraft vom Suchen, Verfehlen und Finden des Glücks erzählt.

Es liest: Sigrid Damm

Preis: 15,00 €/erm. 11,00 €

Eine Veranstaltung der Villa Esche/GGG
Mit freundlicher Unterstützung von ADLATUS, eins energie, RHV und primacom

Website Promotion