Blutzucker: Was tun bei hohen Morgenwerten?

Ursachen und Behandlung

Diabetes-Journal Oktober 2010 (lifePR) ( Mainz, )
Blutzuckerschwankungen nach oben oder unten sind für viele Diabetiker alltäglich - vor allem für jene, die mit blutzuckersenkenden Tabletten oder Insulin behandeln. Das hat oft zu tun mit Bewegung, Sport, Feiern. Wer ständig morgens hohe Werte hat, muss reagieren.

Diabetes-Experte Dr. Schmeisl erklärt in der aktuellen Ausgabe des Diabetes-Journals, welche verschiedenen Ursachen hohe Blutzuckerwerte am Morgen haben können. Welche davon im Einzelfall maßgeblich sind, bedarf manchmal detektivischer Kleinarbeit über Wochen, teils sogar Monate. Der Experten-Tipp: "Die Blutzuckerdokumentation, das Führen eines Tagebuchs, wenn auch nur vorübergehend, ist meist unabdingbare Voraussetzung für eine erfolgreiche Analyse." Danach kann die Therapie entsprechend angepasst werden, damit die Werte am Morgen nicht zu hoch sind, es in der Nacht aber nicht zu einer gefährlichen Unterzuckerung kommt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.