Bischofskonferenz der VELKD tagt in Hannover

Auf der Tagesordnung: Verbindungsmodell sowie liturgische und ökumenische Themen

(lifePR) ( Hannover, )
Die Bischofskonferenz der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) kommt am 15. und 16. Oktober zu ihrer Herbstsitzung in Hannover zusammen. Auf der Tagesordnung stehen Beratungen zur Fortentwicklung des Verbindungsmodells zwischen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der VELKD sowie gemeindliche, liturgische und ökumenische Themen.

Zur Fortentwicklung des Verbindungsmodells liegt der Bischofskonferenz eine Beschlussvorlage vor, die Anfang November in die verbundene Tagung der Synoden von EKD, UEK und VELKD eingebracht werden soll. Im Weiteren werden die Planungen für eine "Konsultation Kirchenleitung und wissenschaftliche Theologie" in 2015, die Erprobungsphase für die revidierten gottesdienstlichen Lese- und Predigttexte, die Veröffentlichung des neuen VELKD-Konfirmandenkurses "konfi live", sowie ein liturgisches Formular zur Verpflichtung von Synodalen thematisiert. Zudem berät die Bischofssynode über einen Besuch des Leitenden Bischofs, Landesbischof Gerhard Ulrich (Schwerin), und des Catholica-Beauftragten, Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke (Bückeburg), beim Vorsitzenden des Päpstlichen Einheitsrates in Rom, Kardinal Prof. Dr. Kurt Koch. Der Besuch Mitte Dezember sieht auch eine Privataudienz bei Papst Franziskus vor. In diesem Zusammenhang sollen zudem die Ergebnisse des Internetprojekts "2017 gemeinsam unterwegs" (www.2017gemeinsam.de) übergeben werden.

Der Bischofskonferenz gehören insgesamt 16 Bischöfe und leitende Geistliche aus den VELKD-Kirchen an. Erstmals dabei sind der neue Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig, Landesbischof Dr. Christoph Meyns (Wolfenbüttel), sowie Landessuperintendent Dr. Hans Christian Brandy (Stade) aus der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Sechs weitere Bischöfe bzw. leitende Geistliche nehmen als ständige Gäste an den Konferenzen teil. Vorsitzender der Bischofskonferenz ist der Leitende Bischof Gerhard Ulrich. Die Bischofskonferenz tagt nicht-öffentlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.