Öffentliche Musikschulen fördern Bildungschancen und Integration von Kindern

Verband deutscher Musikschulen begrüßt Forderung von Bundesjugendministerin Schröder nach hochwertigen Bildungsangeboten in Kitas

(lifePR) ( Bonn, )
Der Verband deutscher Musikschulen (VdM) begrüßt die von Bundesjugendministerin Kristina Schröder in ihrer Pressemitteilung betonte Aussage „Sprache ist entscheidend: Für Erfolg in der Schule und im Beruf und für die Integration in die Gemeinschaft. Um allen Kindern unabhängig von Herkunft und sozialen Rahmenbedingungen eine faire Chance auf gesellschaftliche Teilhabe zu bieten, brauchen wir qualitativ hochwertige Bildungsangebote in den Kitas".

Die bundesweit an über 4.000 Standorten vertretenen öffentlichen Musikschulen im VdM unterstützen insbesondere durch vielfältige Kooperationen mit Kindertagesstätten und Kindergärten und ihrem Angebot der Musikalischen Früherziehung die Förderung von Kindern in den für ihre Entwicklung entscheidenden ersten Lebensjahren. Ausdrucksvolles Singen und Sprechen, Rhythmik, Bewegung und Tanz, Improvisieren, Hören, Nachdenken und Sprechen über Musik stehen dabei im Mittelpunkt.

Winfried Richter, Bundesvorsitzender des VdM: „Die Forderung der Ministerin nach qualitativ hochwertigen Bildungsangeboten in den Kitas ist von großer Bedeutung. Denn in diesem frühen Alter werden die Weichen gestellt für die Entwicklung und Integration unserer Kinder: Die Qualität der Bildungsangebote als Bildungsgut ist dabei entscheidend. Mit ihren qualitativ hochwertigen Bildungsangeboten ermöglichen die öffentlichen Musikschulen das Singen und Musizieren der Kinder in den Kitas, bei dem neben Empfindungs- und Ausdrucksfähigkeit, Motorik und Sozialverhalten besonders auch der Spracherwerb und die Sprachentwicklung gefördert werden. Gerade vor dem Hintergrund einer stark von Migration und Segregationstendenzen geprägten Gesellschaft können die hierbei erworbenen Kompetenzen in hohem Maße zur Integration der Kinder und ihrem späteren Erfolg in Schule und Beruf beitragen.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.