Konstante Darmpflege als Schlüsselerlebnis

Autorin und Journalistin Rosemarie Vocht-Mields im Schlüsselerlebnis-Heilung-über-den-Darm-Interview

Die smarten Helfer in einer Textur! (lifePR) ( Algaida, )
.
Von Dr.h.c.med. Zohra Dome / veröffentlicht am 25.02.2019 / Glashütten/Ts

Ein gesunder Darm ist für die Gesundheit unverzichtbar. Oft ist es ein Schlüsselerlebnis, das unser Gehirn aufweckt, sodass wir genauer nachdenken. Häufige Darmentzündlichkeiten, Konzentrationsmangel – diese Symptome sind entscheidend für Gesundheit und Krankheit.

Wir möchten Rosemarie Vocht-Mields (freiberufliche Journalistin und Autorin) fragen: Wie wäre es mit Heilung über den Darm? Die Spezialistin sagt: Eine Darmreinigungskur bietet die Möglichkeit, die Leistungsfähigkeit wiederherzustellen, und Beeinträchtigungen wie Nahrungsunverträglichkeiten und Schlafstörungen zu bekämpfen. Wenn die Betroffenen das intestinale Mikrobiom im Darm stärken, verbessern sich das Immunsystem und die Lebensqualität.

Ekzeme, Akne, allgemeine Hautunreinheiten – durch einen sauberen und gepflegtem Darm überwinden Sie die bisherigen Allergien und Unverträglichkeiten. Wie das funktioniert? Hier finden Sie die Antworten von Rosemarie Vocht-Mields, welche sich damit beschäftigt hat, wie Verdauungsprobleme verschwinden und wie ein geschädigter Darm geheilt wird.

Warum stellt sich der Darm das Tor zur Gesundheit dar?

Rosemarie Vocht-Mields: Chronisches Erschöpfungssyndrom, Schmerzen, wechselhafte Stimmungen, Depressionen, Allergien und Unverträglichkeiten – oft ist es die falsche Ernährung, die zu solchen Problemen führt. Doch uraltes Heilwissen deutet darauf hin, dass es durch Ballaststoffe wie Hafer und andere natürliche Nahrungsmittel möglich ist, den Darm zu stärken – Heilung über den Darm ist möglich.

Ein Großteil des Immunsystems befindet sich im Dünndarm, so dass die Darmflora eine unmittelbare Auswirkung auf den Gesundheitszustand hat. Im sauberen und gepflegtem Darm wird beispielsweise die Funktion der Drüsen verbessert. Ein geschädigter Darm gerät hingegen aus dem Gleichgewicht und es kommt zu Fettunverträglichkeit, Völlegefühl, Fäulnisbildung, Mundgeruch und Nahrungsunverträglichkeiten. Löchriger Darm und Darmpilze/Candidose können zu Verdauungsproblemen, Konzentrationsstörungen und ähnlichen Folgen führen. Antibiotika helfen da nur eingeschränkt.

Für eine Heilung müssen die Darmbakterien wieder ihre schützende Funktion erfüllen können. Nur so funktionieren die körpereigenen Entgiftungsmechanismen richtig. Dann lässt sich die Frage „Was ist Gesundheit“ beantworten mit: „Ohne Schmerzen und Einschränkungen gesund und glücklich leben.“

Wie hilft die Anleitung zum gesundem Darmmikrobiom gegen die Zivilisationskrankheiten?

Rosemarie Vocht-Mields: Die Naturheilkunde kennt schon seit langem effektive Behandlungsmöglichkeiten und Naturmittel wie Apfel Pulver und Hafer, die den Darm schützen. Damit lassen sich Stimmungsschwankungen, Tagesmüdigkeit, Heißhunger auf Süßes und Bauchschmerzen bekämpfen. Eine gute Darmpflege wirkt Durchfall/Verstopfung, Schlafstörungen, dem Leaky Gut Syndrom (löchriger Darm) und anderen Beschwerden entgegen. Mit einer Anleitung zum gesundem Darmmikrobiom können Sie auch gegen chronische Erkrankungen und Depressionen angehen. Mit Lignin, Probiotika und einer gesunden Darmflora verbessert sich die Gesundheit von Innen heraus.

Welche Faktoren beeinflussen die Darmerkrankung und den Heilungsprozess?

Rosemarie Vocht-Mields: Oft ist es die schlecht ausgewogene Ernährung, begleitet von Stress und Hektik, welche die Darmgesundheit beeinträchtigt. Diese Aspekte sind entscheidend für Gesundheit und Krankheit, wenn Sie einmal Ihre Ernährung umstellen und bestimmte Lebensmittel weglassen, können Sie damit Ihre Verdauung stärken und den Darmentzündlichkeiten etwas entgegensetzen. Doch meistens reicht das noch nicht aus, um dauerhafte Bauchschmerzen und Unverträglichkeiten auszuschalten.

Im Rahmen einer ganzheitlichen Darmpflege sollten auch Einflüsse wie Alltagsstress und Gewohnheiten wie zu schnelles Essen betrachtet werden. Wer in Eile isst, der schluckt relativ viel Luft, was zu Blähungen und Aufstoßen führt.
Vor allem bei chronischen Beschwerden gilt es, die Ursachen für die gesundheitlichen Störungen zu finden. Nicht immer ist von Anfang anzuerkennen, ob es sich bei Problemen wie wechselhafte Stimmungen, chronisches Erschöpfungssyndrom und Müdigkeit um Auslöser oder Folgen der Darmbeschwerden handelt. Typische Begleiterscheinungen, die mit den Verdauungsproblemen zusammenhängen, sind:

-Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen und Müdigkeit
-Heißhunger auf süßes
-Mundgeruch
-Konzentrationsmangel
-Verdauungsprobleme
-Darmentzündlichkeiten
-Ekzeme, Akne, allgemeine Hautunreinheiten
-Darmpilze/Candidose
-Fettunverträglichkeit und andere Nahrungsunverträglichkeiten
-ungünstiger Verlauf bei Krebs und Rheuma

Auch chronische Erkrankungen wie Rheuma und sogar Krebs können durch eine geschwächte Darmgesundheit einen ungünstigen Verlauf nehmen. Genau darum ist es so wichtig, die Symptome zu erkennen und sich uraltes Heilwissen zunutze zu machen. So können Sie gesund und glücklich leben.

Frau Vocht-Mields, Sie haben sich umfassend mit dem Thema Darmpflege beschäftigt. Was ist Gesundheit und wie angreifbar ist sie? Und welche Produkte können helfen?

Rosemarie Vocht-Mields: Oft ist es ein Schlüsselerlebnis, das auf ein geschwächtes Immunsystem hinweist. Bei einer Diagnose wie Leaky Gut Syndrom oder anderen Beschwerden kommt die Information beim Gehirn an und die Betroffenen können handeln. Das Mikrobiom im sauberen und gepflegten Darm braucht eine Heilung – wenn Sie sich dessen bewusst sind, ist ein wichtiger Schritt getan.

Durch Darmbakterien wie Lactobacillus Acidophilus schützen Sie Ihre Darmgesundheit langfristig, während Antibiotika oft nur eine vorübergehende Wirkung haben und von einigen Experten kritisiert werden. Gerstengras Pulver, Guaven Pulver und weitere Produkte sind deshalb sehr nützlich, um die Gesundheit von innen heraus aufzubauen. Flohsamenschalen, Alfalfa Chlorophyll und Kiwi-Frucht-Pulver haben eine harmonisierende Wirkung auf die Drüsen.

Die folgenden Mittel können Ihren Darm stärken und bieten Unterstützung für den gesamten Darmtrakt:

-Ballaststoffe
-Kiwi Frucht Pulver
-Apfel Pulver
-Guaven Pulver
-Lignin
-Gerstengras Pulver
-Flohsamenschalen
-Lactobacillus Acidophilus
-Alfalfa Chlorophyll
 
Mehr zum Thema: "Schlüsselerlebnis-Heilung-über-den-Darm-Interview", finden Sie unter der „Darm gesund – Mensch gesund“ Webseite:  http://www.soluintest.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.