Buchungsportale waren gestern – heute heißt es HRB!

HRB.biz wird eine neue Lösung für Hoteliers gegen die dominante Marktstellung und Marktmacht der online-Buchungsplattformen: Ein Low Cost Reservation System für Hoteliers

Logo_HRB_Claim.jpg
(lifePR) ( Burghausen, )
Im Internet dominieren einige wenige Plattformen den Buchungsmarkt für Hotels und Urlaubsreisen. Als Nutzer und Hotelier kommt man um diese Giganten nicht herum, ohne total offline zu gehen. Gleichzeitig missbrauchen diese ihre Stellung zum eigenen Vorteil.

Den Hoteliers wachsen die Kosten für die Bewerbung ihrer Häuser über den Kopf. Seit dem Jahr 2000 kletterten die Marketingkosten um 18 Prozent rasanter als die Inflation. Im international verschärften Wettbewerb um jeden Gast wächst die Marktmacht internationaler Buchungsplattformen wie booking.com und hrs.com. Entsprechend hoch sind die Gebühren, die Hoteliers an die Online-Vermittler zahlen müssen.

Mitten in die medial geführte Diskussion darüber, ob Buchungsplattformen und Buchungskonzerne zu viel Macht besitzen, startet die Unternehmermanufaktur für Hoteliers und Gastronomen mit ihrem Team die Buchungsplattform www.hrb.biz!

Vermarktet werden hier alle Hotels, sowohl im Business- als auch im touristischen Bereich. Damit erfüllt die Unternehmermanufaktur einen Wunsch ihrer Netzwerkpartner, der in den letzten Jahren immer lauter wurde.

Faire Partnerschaft

Das Ziel von HRB.biz ist es, neue Gäste anzusprechen und nicht in Konkurrenz zur Website der Hotels zu stehen. Gäste sollen nicht über das Buchungsportal "umgeleitet" werden. "Ein Gast, der weiß, in welches Hotel er fahren möchte, der soll direkt im Hotel buchen, dafür benötigt er kein Buchungsportal", so Werner Gärtner, Partner der Unternehmermanufaktur und Mit-Entwickler von hrb.biz.

Auch bei den Kooperationsbedingungen beschreitet die Unternehmermanufaktur für Hoteliers und Gastronomen ebenfalls neue Wege. Keine Ratenparität und keine Kontingentzwänge, keine Einflussnahme auf die Preisgestaltung, sondern faire Partnerschaft ist Basis für die Zusammenarbeit mit den Hotels.

Präsentation des Buchungsportals "HRB"

Anlässlich des diesjährigen Netzwerktreffens am 4. und 5. November in Berlin stellt die Unternehmermanufaktur für Hoteliers und Gastronomen sowohl den eigenen Netzwerkpartnern als auch der Fachpresse das Low Cost Reservation System "Hotel-Reservierungs-Butler" (HRB) vor.

Das neue Hotel- und Urlaubsbuchungsportal der Unternehmermanufaktur wird nicht nur für die Netzwerkpartner eine effiziente Vermarktungs-möglichkeit sein, sondern für die gesamte Hotellerie in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Was unterscheidet den "Hotel-Reservierungs-Butler" von herkömmlichen Buchungsportalen?

Sein Ansatz, Nutzen für die Gäste und die Hotels zu stiften, macht ihn besonders.

Der Hotel-Reservierungs-Butler (HRB):
- ist günstig: Für Hotels, die nicht Netzwerkpartner der Unternehmermanufaktur sind, fällt lediglich eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 2 % des Buchungsvolumens für die Betreiberkosten des HRB an.
- geht einen Schritt weiter: Er umfasst ein After-Sales-Tool für die Gästebindung.
- ist einzigartig, denn er bedient sowohl den "touristischen Kunden" als auch den "Businesskunden".
- kann beides: Angebotsanfrage oder Direktbuchung sind möglich.

Die Meilensteine

Innerhalb der Markteinführung werden ab November 2013 bis Ende Januar 2014 flächendeckend Hotels (Österreich, Deutschland und Schweiz) in den "Hotel-Reservierungs-Butler" hochgeladen. Ab Februar 2014 wird das Buchungsportal für die Urlaubsgäste und Businesskunden freigeschaltet.

Bis April 2014 werden die Schnittstellen für die wichtigsten Channelmanager zur Verfügung stehen. Als weiterer Baustein folgt die Implementierung eines Corporate Buchungstools für Unternehmen.

Warum ein neues Buchungsportal?

Immer wieder versuchen Hotelier-Zusammenschlüsse, sich den Buchungsportalen zu entziehen, denn der e-Tourismus ist sehr rentabel - allerdings vor allem für Buchungsplattformen: An die e-Vertriebspartner fließt immer mehr Geld der Hotels. Letztendlich zahlen die Gäste die Provisionen der Buchungsportale. Daher auch die Forderung der Netzwerkpartner der Unternehmermanufaktur: "Wir Hoteliers müssen alles tun, um aus den Fängen der Buchungsportale zu kommen und den Markt wieder geradezurücken".

Um einerseits diesem Wunsch der Netzwerkpartner mit der Philosophie "Grenzen durchbrechen" Rechnung zu tragen und andererseits der Marktkonzentration der großen Buchungsplattformen zum Vertriebs-Konglomerat eine Alternative entgegenzustellen, hat die Unternehmermanufaktur den Hotel-Reservierungs-Butler (HRB) programmieren lassen. Die Antwort gibt nunmehr der Hotel-Reservierungs-Butler "HRB".

Der Erfolg des HRB hängt natürlich von den Hoteliers ab

Mit dem Hotel-Reservierungs-Butler gibt es nun endlich eine echte Alternative zu den herkömmlichen Buchungsportalen. Alle Hoteliers sind deshalb aufgerufen, den Hotel-Reservierungs-Butler zum Leben zu erwecken und sich so gegen die dominante Marktstellung und Marktmacht von Buchungsplattformen zu wehren.

Daher geht es jetzt in der nächsten Phase von HRB.biz darum, flächendeckend Hotels hochzuladen. Die Philosophie von HRB.biz lässt sich dabei am einfachsten mit den Worten Werner Gärtners beschreiben: "Wir orientieren uns an den Reisemotiven der Gäste, erfüllen Business- sowie Urlaubswünsche und argumentieren nicht über den Preis oder mit Rabatten". Dazu gehören aussagekräftige Bilder, emotionale Texte und die Bindung der Kunden an die Hotels.

Hoteliers können sich unter http://www.unternehmer-manufaktur.de/... für die Aufnahme in hrb.biz registrieren lassen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.