Nicht vergessen: Riester-Zulagen-Check

(lifePR) ( Nürnberg, )
Die Bruttolöhne in Deutschland sind im vergangenen Jahr nach Angaben des Statistischen Bundesamtes um 2,6 Prozent gestiegen. Spätestens, wenn man von seinem Arbeitgeber den Sozialversicherungsnachweis für das Kalenderjahr 2012 bekommt, sollte man seine Riesterrente überprüfen und gegebenenfalls anpassen, empfehlen die uniVersa Versicherungen. Vier Prozent des Vorjahresbruttoeinkommens abzüglich der Zulagen müssen in 2013 gespart werden, um die volle Zulage zu erhalten. Wer weniger einzahlt, dem wird die staatliche Förderung anteilig gekürzt. Der Mindesteigenbetrag pro Jahr beträgt 60 Euro. An staatlichen Zulagen gibt es pro Person 154 Euro, für Kinder 185 Euro bzw. für Neugeborene ab 2008 sogar 300 Euro. Wer vor dem 25. Lebensjahr mit dem Riestersparen beginnt, erhält noch einen einmaligen Startbonus von 200 Euro dazu.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.