Auf Wohngeld besteht Rechtsanspruch

Kein Almosen für Bedürftige

(lifePR) ( Leipzig, )
Bund und Länder unterstützen mit der Zahlung von Wohngeld Bürger, die aufgrund ihres geringen Einkommens einen Zuschuss zur Miete oder zu den Kosten selbst genutzten Wohneigentums benötigen. Vielen sind aber die Zusammenhänge nicht klar oder der Aufwand zu groß. Das Immobilienportal www.myimmo.de erklärt, wer diese Leistung beanspruchen kann.

Nicht jeder Bundesbürger hat Anrecht auf Wohngeld. Der Zuschuss wird nur an einkommensschwache Haushalte gezahlt, die nicht Sozialhilfe oder ALG II erhalten. Keinen Anspruch hat, wer die Einkommensgrenze überschreitet. Zudem muss der errechnete Wohngeldbetrag über 10 Euro liegen. Ebenso erhält kein Wohngeld, wer vorübergehend von seinem Wohnort abwesend ist oder nicht Mieter oder Eigentümer einer Wohnung ist. Nicht antragsberechtigt sind alleinstehende Wehrpflichtige oder Zivildienstleistende. Auch wer BAföG oder Berufsausbildungsbeihilfe bezieht, wird als nicht berechtigt eingestuft.

Leistungsberechtigte müssen bei der Wohngeldstelle einen entsprechenden Antrag einreichen. Das Wohngeld wird ab dem 1. des Monats der Antragstellung gewährt. Diese Bewilligung gilt zunächst für ein Jahr. Vor Ablauf dieses Zeitfensters sollten Leistungsberechtigte einen neuen Antrag einreichen. Für die Bearbeitung eines Antrags auf Mietzuschuss benötigt die Behörde neben diesem Antrag auch eine Vermieterbescheinigung beziehungsweise den Mietvertrag (http://www.myimmo.de/...). Für einen Antrag auf Lastenzuschuss sind der Antrag auf Wohngeld sowie weitere Formulare vorzulegen, um den Antrag prüfen zu können. Die Höhe des Wohngeldes errechnet sich danach aus der Anzahl der zum Haushalt gehörenden Familienmitglieder, der Höhe des Familieneinkommens sowie der Höhe der Miete beziehungsweise der Belastungen für die Wohnimmobilie.

Weitere Informationen:
http://news.myimmo.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.