Grüner Strom - Umweltfreundliche Energieversorgung

(lifePR) ( Leipzig, )
Es gibt unzählige Energieversorger mit verschiedensten Angeboten. Der eine nutzt erneuerbare Energiequellen wie Solar- oder Windanlagen, der andere setzt auf konventionelle wie Kohle- oder Atomkraft. Das Verbraucherportal preisvergleich.de erklärt, worauf Verbraucher bei der Tarifwahl achten können.

In Deutschland beziehen lediglich sechs Prozent der Haushalte Strom (http://strom.preisvergleich.de/...) aus erneuerbaren Energiequellen. Ökostrom wird inzwischen von mehreren Energieversorgern angeboten, doch natürlich hat der grüne Strom seinen Preis. In vielen Fällen ist den Verbrauchern der umweltfreundliche Strom wahrscheinlich zu teuer. Ein neues Angebot von Tchibo könnte zahlreiche Kunden, die gern Ökostrom beziehen möchten, zum Wechseln bewegen. Der monatliche Grundpreis liegt bei dem Tarif häufig rund einen Euro unter dem Grundpreis des Basistarifs der lokalen Energieversorger. Der Preis für eine Kilowattstunde ist ungefähr gleich. Andere Unternehmen bieten Vorauskasse-Modelle und nicht selten Preisgarantien für mehrere Monate.

Der Tchibo-Strom stammt aus Wasserkraftwerken in Norwegen. Damit wird Strom eingespeist, der tatsächlich aus erneuerbaren Energiequellen stammt – was nicht selbstverständlich ist. Einige Anbieter, die mit Ökostrom werben, liefern in Wirklichkeit keinen Strom aus regenerativen Energiequellen. Das ist möglich, weil Ökostromkraftwerke für jede erzeugte Megawattstunde ein sogenanntes RECS-Zertifikat erhalten, das sie an andere Energieversorger verkaufen können. Der Strom, den Kunden mit einem Ökostromtarif erhalten, stammt daher mitunter aus konventionellen Energiequellen, zum Beispiel aus Atomkraftwerken.

Weitere Informationen:
http://www.preisvergleich.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.