Goldwert-Umfrage boersennews.de: 79 Prozent halten weiteren Anstieg für möglich

Boom soll sich bis Ende 2010 fortsetzen

(lifePR) ( Leipzig, )
Im Rahmen der Umfragereihe des Finanzportals www.boersennews.de wurden über 2.000 Nutzer zu deren Prognosen für den Goldwert befragt. Dabei gaben sich 61 Prozent der Teilnehmer optimistisch und schätzten den Goldwert Ende 2010 auf 1.000 bis 2.000 US-Dollar. Das hieße im günstigsten Fall eine Steigerung um etwa 80 Prozent von aktuell rund 1.100 US-Dollar auf 2.000 US-Dollar. Signifikant fallende Kurse (unter 1.000 US-Dollar) erwarten hingegen nur wenige Anleger.

Bei der boersennews.de-Umfrage zur aktuellen Goldpreis-Rallye sollten die Nutzer zur Frage "Wo steht der Goldpreis (in US-Dollar) zum Jahresende" ihre Prognosen abgeben. Von den insgesamt 2.206 Teilnehmern stimmten 61 Prozent für einen Wert zwischen 1.000 und 2.000 US-Dollar. 12 Prozent meinen, der Kurs für den glänzenden Rohstoff (http://www.boersennews.de/...) würde sich zwischen 2.000 und 3.000 US-Dollar einpegeln und sechs Prozent der Teilnehmer sind sogar davon überzeugt, dass der Wert auf über 3.000 US-Dollar steigt. Pessimistisch waren lediglich 21 Prozent der Befragten, die einen Kursrückgang auf "unter 1.000 US-Dollar" erwarten.

Der Goldpreis verzeichnete in den letzten 10 Jahren einen enormen Boom. Nach einem kurzzeitigen Kursrückgang zu Beginn der Finanzkrise hat sich Gold auch in den letzten eineinhalb Jahren weiter stark entwickelt. Eine starke Resonanz in der Presse bewirkte nicht zuletzt auch Investorenlegende George Soros, der in den vergangenen Monaten massiv in Gold investierte. "Die Nachfrage für Gold ist weiterhin stark", so Sebastian Hahn, Portalmanager von boersennews.de. "Es wird sowohl in physisches Gold als auch in Goldinvestments per Fonds oder ETFs investiert. Zudem wirkt sich die aktuelle Stärke des Dollar gegenüber dem Euro für europäische Goldinvestoren positiv aus, da Gold in Dollar notiert ist. Zu den Kursgewinnen des Rohstoffs kommen somit noch Währungsgewinne hinzu." Als Fazit ist festzustellen, dass die deutschen Anleger weiterhin bullisch für den Goldpreis gestimmt sind.

Weitere Informationen zu den Umfrage-Ergebnissen: http://blog.boersennews.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.