Exklusives Interview mit der ehemaligen DDR- Fernsehmoderatorin Edda Schönherz

(lifePR) ( Leipzig,, )
Das Nachrichtenportal news.de veröffentlicht exklusiv im Rahmen seines jüngst gestarteten Dossiers "Wieder vereint" ein Interview mit der ehemaligen DDR-Fernsehmoderatorin Edda Schönherz. Schönherz berichtet von den fatalen Folgen ihrer Ausreisepläne: 3 Jahre Inhaftierung.

Freimütig berichtet sie von ihrem persönlichen Leid in Berlin Hohenschönhausen, der zentralen Untersuchungshaftanstalt der Stasi. Anschaulich wird deutlich wie vermeintliche Gegner des DDR-Regimes ihrer Menschenrechte beraubt wurden: Sie wurden gezwungen sich vollkommen zu entkleiden und beschämende Untersuchungen am ganzen Körper über sich ergehen zu lassen. Im Nachhinein kommentiert Schönherz diese Erniedrigung resignierend: "Uns wurde gezeigt, was ein Mensch hier wert ist". Nach einem halben Jahr Untersuchungshaft wurde Schönherz in das DDR- Frauenzuchthaus Hoheneck überführt. Ihre Erfahrungen in diesem Gefängnis und wie es nach der Entlassung weiterging, schildert der weitere Artikel auf www.news.de.

Das Gespräch, über ihre Auswanderungspläne und die resultierenden Konsequenzen mit der Staatssicherheit, ist Teil des Dossiers "Wieder vereinigt- 20 Jahre friedliche Revolution". Im Rahmen dieses Dossiers können die Leser an einem Wissensquiz zur Wende teilnehmen und in einer Umfrage ihre eigenen Erfahrungen preisgeben. Zusätzlich soll ein Videokommentar dazu anregen die Leiden der Einzelnen nicht zu verdrängen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.