Energiesparen im Urlaub

Elektrogeräte vorher abschalten

(lifePR) ( Leipzig, )
In vielen deutschen Haushalten läuft auch während der Urlaubsreise der Stromzähler auf Hochtouren. Dabei ist es denkbar einfach, die Ferienkasse aufzustocken und der Umwelt einen Gefallen zu tun. Vor Reiseantritt sollten sämtliche unnötigen Stromfresser nicht nur abgeschaltet, sondern gänzlich vom Netz getrennt werden. Der Grund: Eine Vielzahl an elektronischen Geräten verbraucht selbst dann Energie, wenn sie nicht in Betrieb sind. Das Immobilienportal www.myimmo.de zeigt, an welchen Stellen umweltbewusste Urlauber Strom sparen können.

Wenn das Haus (http://www.myimmo.de/...) oder die Wohnung urlaubsbedingt leer stehen, werden in der Regel kaum Elektrogeräte benötigt. Um mit ruhigem Gewissen abzureisen, sollte daher auch ihnen eine Pause gegönnt werden. Die größten Stromfresser sind Kühl- und Gefrierschränke. Wer auf diese verzichten kann, sollte sie für die Zeit des Urlaubs abtauen und ausgeschaltet lassen. Wichtig dabei ist, die Türen einen Spalt offen zu lassen, um einem Schimmelbefall im Inneren zu vermeiden. Ohnehin sollten Kühlgeräte regelmäßig abgetaut werden, denn schon bei kleineren Eisschichten im Gefrierfach wird mehr Energie verbraucht.

Das Abschalten lohnt sich darüber hinaus bei sämtlichen Geräten der Unterhaltungselektronik, zum Beispiel Fernseher, DVD-Player oder Hifi-Anlage. Auch der heimische Computer samt Zubehör wie Drucker, Scanner und Modem sollte vom Netz getrennt werden. Ebenso können die Stecker von Mikrowellen, Kaffeevollautomaten, elektrischen Zahnbürsten und Ladegeräten für Handys oder Digitalkameras gezogen werden.

Damit nicht jedem Gerät einzeln der Saft abgedreht werden muss, rät die Deutsche Energie-Agentur zur Nutzung von schaltbaren Steckdosenleisten. Bei kürzeren Urlaubsaufenthalten sollte jedoch auf das Abschalten von Elektrogeräten mit großem Speicher verzichtet werden.

Weitere Informationen:
http://news.myimmo.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.