Börsenlexikon: Das Umlaufvermögen

Temporäres Kapital der Unternehmen

(lifePR) ( Leipzig, )
Das Börsenportal www.boersennews.de informiert in seinem Börsenlexikon die User der Seite über verschiedene Begrifflichkeiten aus der Finanzwelt. So wird unter anderem erklärt, was Anleger unter Umlaufvermögen verstehen und welche Bilanzposten dazu zählen.

Bei der Bilanz erfolgt eine Untergliederung in eine Aktiv- und eine Passivseite. Erstere sortiert Vermögensgegenstände eines Unternehmens in der Reihenfolge ihrer Verweildauer in absteigender Ordnung. Innerhalb jener Vermögensgegenstände wird wiederum zwischen Anlage- und Umlaufvermögen differenziert. Letzteres kann laut Börsenlexikon (http://www.boersennews.de/...) von boersennews.de als Vermögen definiert werden, welches lediglich temporär im Unternehmen bleibt. Dieses kurzfristig verweilende Kapital sind Vorräte und Vorratsvermögen, Wertpapiere, Bankguthaben bei der Bundesbank oder bei Kreditinstituten sowie Forderungen aus Lieferungen und Leistungen.

Der Bestand der Vermögensgestände des Umlaufvermögens verändert sich durch permanente Zu- und Abgänge. Ein Beispiel hierfür sind die Vorräte in der Produktion. Diese verändern stetig ihren Bestand, indem sie verarbeitet oder neu eingekauft werden. Laut HGB kann ein Vermögensgegenstand je nach Verwendungszweck sowohl dem Anlage- als auch dem Umlaufvermögen zugeordnet werden. So wird eine von einem Unternehmen produzierte Maschine, die für den Verkauf bestimmt ist, als Umlaufvermögen gewertet. Erfolgt ihre Produktion allerdings für den eigenen Geschäftsbetrieb, gilt sie als Anlagevermögen, da sie dauerhaft im Betrieb bleibt.

Zusammengefasst wird das Umlaufvermögen also durch seinen Zweck bestimmt. Basierend auf dem Paragraphen 247 des HGB trifft die Unternehmensleitung die Entscheidung darüber, welcher Vermögensart einem Vermögensgegenstand zugeordnet wird.

Weitere Informationen:
http://www.boersennews.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.