Alternative Methode gegen Rückenschmerzen

Kampf gegen den Krampf

(lifePR) ( Leipzig, )
Schmerzen im Rücken betreffen einen Großteil der deutschen Bevölkerung. Durch ungesundes Sitzverhalten, wenig Bewegung und falsche Haltung können akute und chronische Beschwerden hervorgerufen werden. Das Nachrichtenportal news.de berichtet über die alternative Heilmethode Feldenkrais.

Bei Stechen in Nacken und Lenden sowie Versteifungen in der Schulter sind viele Betroffene verzweifelt, weil der Schmerz sich oft über Tag und Nacht erstreckt. Auf Dauer können Rückenschmerzen die eigene Gesundheit (http://www.news.de/...) und das Wohlbefinden schwer beeinträchtigen. Neben der klassischen Schulmedizin ist Feldenkrais eine weitere Methode um den Körper zu entlasten und Verspannungen zu lockern. Das spezielle Training zielt auf die bewusste Wahrnehmung des eigenen Bewegungsapparates und das Finden eigener Lösungen ab. Überflüssige und schmerzhafte Bewegungsabläufe sollen so minimiert werden.

Die Therapie wurde seit den 1950er Jahren von Moshé Feldenkrais entwickelt, der sich nach einem Unfall selbst einen Heilungsweg suchte. Feldenkrais sollte stets unter Anleitung eines ausgebildeten Therapeuten erlernt werden, da jeder Rückenschmerz sich anders zeigt und gesondert behandelt werden muss. Beim Training lernt der Patient, Belastungen besser zu verteilen und schmerzende Körperstellen zu entlasten. Liegt die Ursache der Rückenprobleme etwa an der Sitzhaltung am Arbeitsplatz, können schon kleine Veränderungen wie das Umstellen des Monitors oder eine andere Sitzhöhe die gewohnten Bewegungsabläufe verbessern. Auch gibt es kleinere Übungen, die ohne großen Aufwand am Arbeitsplatz ausgeführt werden können. Positiv für Menschen mit einer hohen Schmerzbelastung ist außerdem, dass die Übungen nicht anstrengend sind, sondern durch die ruhige Bewegungsabfolge eher ausgleichend und entspannend wirken. Viele Feldenkrais-Neulinge erfahren dadurch bereits nach den ersten Übungsstunden Schmerzlinderung.

Weitere Informationen:

http://www.news.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.