Dienstag, 30. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 43948

Hier kann dein Wissen was erleben – SK-Stiftung Cologne Science Center baut auf Uniplan

(lifePR) (Kerpen, ) In einem mehrstufigen Vergabeverfahren setzte sich Uniplan gegen verschiedene Wettbewerber durch und erhielt den Zuschlag von der Sparkassenstiftung CSC - Cologne Science Center. Uniplan zeichnet von nun an für das Theming, also die Umsetzung der Szenographie, in drei von fünf Themenwelten des Odysseum Köln verantwortlich. Dabei handelt es sich um ein Science Adventure und Wissenschaftszentrum, in dem Wissen zur Gestaltung der Zukunft erlebbar gemacht wird. Mit interaktiven Erlebnisstationen, Live Edutainment und Diskussionsforen wird Wissenschaft für die ganze Familie erfahrbar und damit verständlicher.

Die Themenwelten mit einer Größe von bis zu 750 qm beinhalten inszenierte Transportkapseln, großflächige Wandgrafiken, Lichteffekte, großformatige begehbare Objekte und vieles mehr. Im März 2007 erfolgte die Grundsteinlegung des Gebäudes, das eine Fläche von etwa 7000 qm umfasst. Ab Frühjahr 2009 wird das Odysseum Köln mit seiner exponierten Lage auf dem Cityforum Kalk das Stadtbild des rechtsrheinischen Köln prägen. Weitere Informationen sind unter http://www.odysseum.de abrufbar.
Diese Pressemitteilung posten:

Uniplan GmbH & Co. KG

Uniplan ist eine der führenden Agenturen für Live Communication und gestaltet Markenauftritte bei Events, auf Messen, in Showrooms und auf Roadshows. Auf der Kundenliste stehen führende Unternehmen und Marken wie BMW, Daimler, Volkswagen, Toyota, Honda, Suzuki, Toshiba, Dentsu, Sony PlayStation, McDonald's, Koelnmesse, ZDF, Arcor, Schwäbisch Hall und Wacker. Im Geschäftsjahr 2006/2007 erwirtschaftete Uniplan mit seinen Standorten in Kerpen/Köln, Stuttgart, München, Basel sowie Beijing, Hongkong, Shanghai und Taipeh 71 Mio. Euro Umsatz. Weltweit arbeiten 500 Mitarbeiter für die Agentur. Bei wichtigen unternehmenspolitischen Fragen wird die Uniplan International GmbH & Co. KG von einem Aufsichtsrat beraten, dem u. a. Roland Berger als Vorsitzender und Heribert Meffert angehören.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer